“Projekt X” – Caspers Arbeit am XOXO-Nachfolger

“Es liebt” und musiziert, der Ben! Seit Ende November arbeitet Casper am Nachfolger seines Nummereins-Albums XOXO. Auf seinem Blog ‘Guten Morgen Herzinfarkt’ spricht, philosophiert, meckert und sinniert der Rapper über die Produktion von “Projekt X”.

Im Juli 2011 stieg Caspers letztes Album XOXO direkt auf die Eins der deutschen Albumcharts. Es folgten eine ausverkaufte Tour, eine vollgebuchte Festivalsaison und eine Live-DVD, die den Erfolg des Rappers dokumentierte. Damals sagte Casper, er wolle später einmal seinen Kindern erzählen können:

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!
“Es gab da ‘ne Zeit, da hab ich was mit Kumpels gemacht und niemand hätte geglaubt, dass das funktioniert. Und wir haben zumindest für einen Moment nachhaltig die Rap-Welt verändert. Ob das jetzt ein Jahr dauert, mit der DVD vorbei ist oder ob es noch zehn Jahre geht!”

CASPER

CASPER (Quelle: beattherich.de)

Weder mit dem Jahr noch mit der DVD war es vorbei. Mit XOXO hat Casper bewiesen, dass er nicht bloß Rapper mit Freestyles und Battlerhymes , sondern vor allem Musiker ist. Jetzt steht Casper wieder im Studio. Das “Muammutprojekt X” startete Ende November 2012 in Spanien. Dort wurden aus der ‘Vision X’ erste Skizzen, erste Beats und erste Texte. Mit im ‘Boot X’ sitzen zur Unterstützung bei der Album-Produktion Caspers Live-Band, Produzent Markus Ganter, der u.a. schon für SIZARR produzierte sowie auch Konstantin Gropper von Get Well Soon. Und natürlich Casper alias Benjamin Griffey selbst. Sein Part im ‘Team X’ laut Selbstaussage: “Schreihals, Nervensäge, Emo-Mädchen und Arsch-für-Alles in der Casper-Band.”

XOXO

Caspers #1 Album XOXO (Quelle: beattherich.de)

Die ersten Skizzen, Beats und Texte wurden dann aus Spanien direkt nach Mannheim in den Keller von Produzent Markus Ganter importiert. “Das wird richtig was hier im Kerker”, blogt Casper. Mittlerweile seien viele Skizzen fertig. “Wir arbeiten an einem Album, dass mich in den Wahnsinn treibt”, schrieb Casper diese Woche auf seinem Blog ‘Guten morgen Herzinfarkt’. Das hat Benny auch schon bei XOXO gesagt, und was dabei rauskam, war tatsächlich Wahnsinn-im allerbesten Sinne!

“Projekt X” wird Caspers erste Platte, die mit seiner Live-Band aufgenommen wird. Ihm sei es wichtig, dass ein Album entsteht, das eben nicht perfekt klingt. Weshalb die meisten Songs alle live eingespielt werden. Das  Album soll weder ein neues “Hin zur Sonne” noch ein zweites “XOXO” werden. Zu der Richtung und dem Stil von “Projekt X” sagt Casper auf seinem Blog: “Mir ging es nie darum so krasse Raptechnikabfahrten zu machen. Mir ging es immer mehr darum Atmosphäre zu erzeugen, ein kohärentes Ganzes-ein Werk, wenn man so will!”

Die selbstgesetzte Deadline zur Fertigstellung von “Projekt X” ist April 2013. Casper lässt sich Zeit, denn er habe keine Lust, etwas “Halbgares” auf den Markt zu schmeißen und ist sich auch dem Druck und den Erwartungen bewusst, die auf “Projekt X” liegen. Auch einen konkreten Albumtitel gibt es noch nicht. “Ich hatte einen, den ich sehr mag. Dann haben mich alle, von Mitmusikern bis Managment ENTSETZT angeschaut und er wurde einstimmig für Schwachsinn erklärt.”

Wie letztlich die Gleichung aus BeatX+TextX+ArtworkX aufgehen wird, wissen weder Adam Riese noch Casper. Und solange an dieser noch gefeilt, getextet und gerappt wird: liebt und musiziert, der Ben!

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Julia Ramonat

Aufgewachsen in Hamburg, ein paar Monate in London gelebt, und zum Publizistik Studium nach Mainz gezogen. Kurze Ausflüge in die Welt des Lokaljournalismus, des Fotoredakteurs und der Öffentlichkeitsarbeit. Sonst so? Chronisches Musikhören, Dauerbesucher auf Konzerten aller Art und ein großes Herz für Deutsch-Rap.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>