Sunrise Avenue sind zurück: mit neuem Album und Deutschlandtour

Nach über zwei Jahren melden sich die Finnen wieder mit einem neuen Album zurück: „Unholy Ground“ erscheint am 18. Oktober, einen Vorgeschmack auf das neue Material bietet die neue Single „Lifesaver“, die am 4. Oktober herauskommen wird. Bereits im August feierte der Song seine Radiopremiere. Für Februar 2014 ist zudem eine längere Deutschlandtour geplant. Sunrise Avenue haben sich inzwischen neben den Suizidalrockern von HIM, den Deathpop-Spezialisten The Rasmus sowie der einstigen Eurovision-Songcontest-Sensation Lordi als vierter großer Exportschlager Finnlands etabliert.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Sunrise Avenue-Album "Unholy Ground" / Foto: Universal Music

Sunrise Avenue-Album “Unholy Ground” / Foto: Universal Music

Mit glatten eingängigen Melodien und dem näselnden Gesang Samu Habers okkupierten sie nicht nur in ihrer Heimat, sondern auch hierzulande regelmäßig die Charts. „Hollywood Hills“ wurde in Deutschland 2011 zum „Radio-Hit“ des Jahres gekürt – immerhin vor Schwergewichten wie Adele und Bruno Mars. Ihr letztes Studioalbum „Out Of Style“ verkaufte sich über 200.000 Mal und kletterte in den deutschen Album-Charts bis auf Platz 6.

Dass die vier Finnen inzwischen eine sehr enge Beziehung zu Deutschland pflegen, wird nicht nur anhand der Spielorte ihrer kommenden Konzertreihe deutlich. Die Regie für den Videoclip zum Song „Lifesaver“ übernahm die Deutsche „lovely young talented“(Zitat Band-Website) Anne Weigl, und auch Sänger Samu Haber wird demnächst präsenter in den hiesigen Medien werden: Neben Max Herre, The BossHoss und Nena sitzt der 37-Jährige in der dritten Staffel von „The Voice of Germany“ auf dem Jurystuhl.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>