Jage zwei Tiger

Ein Buch wie aus Helene Hegemanns Leben

Das Uebel und Gefährlich ist so voll wie sonst nur an Konzerten durch die Welt tingelnder Halbberühmtheiten. Der Grund dafür ist eine 21-jährige Autorin aus Berlin, deren Erstroman „Axolotl Roadkill“ mittlerweile in über 20 Ländern gelesen wird, und das, obwohl einige Passagen von einem Internteblog übernommen wurden, ohne dies zu kennzeichnen. Helene Hegemann liest aus ihrem neuen Buch „Jage zwei Tiger“. Der Titel geht übrigens auf einen Spruch der slowenischen Musikgruppe Laibach zurück, wie wir später erfahren: Ein Jäger, der zwei Hasen jagt, verfehlt beide. Wenn du scheitern musst, dann scheitere richtig: Jage zwei Tiger.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

Helene Hegemann begeisterte auf dem Harbour Front Festival. Fotoautor: Leonie Hahn.

Helene Hegemann begeisterte auf dem Harbour Front Festival.
Fotoautor: Leonie Hahn.

Mit Helene Hegemann teilen sich ZEIT-Journalistin Iris Radisch und Thalia-Schauspieler Sebastian Zimmler die Bühne. Radisch outet sich gleich zu Beginn als großer Fan des „Junggenies“ Helene Hegemann und führt dann durch den Abend, oft kommt es dabei zu Missverständnissen zwischen der jungen Berlinerin und der Feuilleton-Chefin der Zeit, doch unterm Strich wird klar, was Helene Hegemann mit ihrem Roman beschreiben möchte: Was passiert, wenn bei jungen Menschen etwas Fundamentales im Leben wegbricht.

Nachdem Zimmler das zweite Kapitel und damit den Teil nach dem Autounfall und Tod der Mutter eines der Protagonisten vorgelesen hat, erfahren wir auch, wie es bei Helene Hegemann künstlerisch so zugeht. „Die größte Qual besteht im Aufschreiben selber“, lacht sie. Die Ideen kommen von ganz alleine, und wenn sie nicht gerade hoffnungslos verknallt sei, setzt sie sich vor ihren Laptop und hält ihre Gedanken für die Nachwelt fest. Sie kippe dabei auch nicht ihr Inneres aus, verrät sie, denn: „Das ist immer tendenziell das Schlechteste.“

Wie die junge Frau da auf der Bühne sitzt und ihr Publikum mit kuriosen Aussagen wie „Ich war in so nem abgefahrenen Erste-Hilfe-Kurs am Computer. Da gab’s nur einen Live-Act: Wenn der Typ schnell reinkommt und dir die stabile Seitenlage beibringt! Da kommen mir dann gute Ideen“ einnimmt, ist schon faszinierend.

Doch sobald sie selbst das erste Mal aus ihrem Buch liest, kennt der Saal kein Halten mehr, die Lacher sind ihr sicher. Da merkt man wirklich, dass sie dieses skurrile, wenn auch übertriebene Treiben, selbst lebt. Die Bemerkung eines Zuschauers, dass Zimmlers Part nach ihrer Performance ja schlimm für sie gewesen sein müsse, kontert sie bestimmt mit einem Lächeln und einen Verweis darauf, dass es sich hierbei ja um zwei ganz unterschiedliche Perspektiven handele.

Im Anschluss signiert Helene Hegemann Bücher, die es an einem Stand zu kaufen gibt. Die Nachfrage nach „Jage zwei Tiger” ist nach dieser Lesung jedenfalls groß.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Anne-Kathrin Fischer

Musikredakteurin und Konzertgängerin aus dem schönsten Hamburg. Kein Event, kein Festival, kein Regenbogen ohne mich!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>