Dead Set

Zombies im Big Brother Haus

Gestern strahlte RTL Crime die erste Folge der Miniserie “Dead Set” des britischen TV-Senders E4 aus. Wir springen mitten ins Geschehen. In einem Fernsehstudio laufen die letzten Vorbereitungen zu einer Big Brother Sendung auf Hochtouren. Einer der Bewohner soll abgewählt werden.

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

Davina McCall hat's erwischt. Quelle: E4

Davina McCall hat’s erwischt. Quelle: E4

Der Produzent Patrick (Andy Nyman) kommentiert zynisch und menschenverachtend das Geschehen auf den Monitoren. Ein wunderbares Arschloch! Er fällt gleich in die Kategorie “The Men we love to hate”. Am unteren Ende der Studio-Nahrungskette steht Set Runner Kelly (Jaime Winstone). Sie ist damit beschäftigt die Kameramänner mit Kaffee zu versorgen. Ein Blick ins Big Brother Haus. Die üblichen publicitygeilen Dumpfbacken werden vorgestellt. Auf dem Außengelände heizt Moderatorin Davina McCall, übrigens die Original Big Brother Moderatorin im UK, die Stimmung an. Die Zuschauer haben gewählt und Bewohnerin Pippa muss den Container verlassen. Dann bricht die Zombiekalypse los…

Dead Set ist eine wunderbare Mischung aus Mediensatire und Horrorfilm, in der nicht mit schwarzem Humor und rotem Filmblut gegeizt wird. Die Zombies sind in dieser Produktion, ähnlich wie in 28 Days Later von der schnellen Sorte. Bei den Angriffen wird mit einer entfesselten Handkamera, wie man sie aus diversen Horrorproduktionen der jüngeren Vergangenheit kennt, gearbeitet. Das ist zwar sehr effektvoll, aber zuweilen auch ein wenig arg verzappelt.

Die Serie wurde bereits zwei Jahre vor The Walking Dead produziert. Durch die US Serie wurden Zombies salonfähig und Mainstream-kompatibel, so dass RTL Crime uns jetzt mit diesem britischen Kleinod der blutigen Art beglückt.

Es folgen vier weitere Folgen, sonntags um 21 Uhr.

Als deutscher (von Promi Big Brother gequälter) Zuschauer wünscht man die Zombies dann auch gleich Cindy und Pocher an den Hals. Vielleicht wären die dann unterhaltsamer.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Mick Baltes

Jahrgang 1962, studierte Politikwissenschaft und Kunst in Duisburg. Hat Spaß an Blues, Rock und gutem Songwriting. Ist Cineast und TV-Junkie. Arbeitet als Redakteur und Webdesigner.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>