Samson et Dalila in Kassel

Einen besonderen musikalischen Leckerbissen hält das Kasseler Staatstheater am 12. Oktober für sein Publikum bereit: Yoel Gamzou wird eine konzertante Aufführung der klangprächtigen Oper „Samson et Dalila“ von Camille Saint-Saëns dirigieren. Sie ist die einzige der insgesamt 13 Opern von Saint-Saëns, die sich auf den Spielplänen gehalten hat. Das dürfte wohl einerseits an ihrer farbenfrohen Orchestrierung und den packenden Chorszenen und andererseits an ihrer dramatischen Handlung liegen. Geht es hier doch um einen alttestamentarischen Soff aus dem Buch der Richter.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Rembrandt, Die Blendung Samsons, 1636 (Quelle: Wikimedia Commons)

Rembrandt, Die Blendung Samsons, 1636 (Quelle: Wikimedia Commons)

Um den hebräischen Helden Samson unschädlich zu machen, umgarnt ihn die Priesterin Dalila im Auftrag der Philister. Dank ihrer erotischen Anziehungskraft gelingt es ihr schließlich, Samson das Geheimnis seiner Kraft zu entlocken. Sie schneidet ihm seine Haarpracht ab und der dadurch seiner Kräfte beraubte Samson wird geblendet und versklavt. Im dramatischen Finale der Oper gelingt es ihm aber durch das Opfer seines eigenen Lebens schließlich doch noch, die Hebräer zu befreien und den Tempel der Philister zum Einsturz zu bringen.

Mit Yoel Gamzou am Pult wird das Kasseler Publikum sicherlich wieder eine emotional packende und musikalisch präzise Interpretation erwarten, die durch den von Marco Zeiser Celesti einstudierten Chor gestützt wird. Die Solisten Johannes An (Samson) und Espen Fegran (Oberpriester) haben zu Beginn dieser Saison in Puccinis „Tosca“ schon bewiesen, dass sie stimmlich in Topform sind. Und auch auf Ulrike Schneider als Dalila darf man sich freuen. Weitere Aufführungen gibt es am 19. und 26. Oktober sowie am 6. und 8. November. Am 9. Oktober führt eine „Kostprobe“ um 19 Uhr im Opernhaus in die Oper ein.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>