Nürnberg.Pop No. 3

Ein Festival ähnlich dem Reeperbahnfestival und doch ganz anders

Mit über 60 Programmpunkten in mehr als 20 Spielstätten meldet sich das Nürnberg.Pop Festival zum dritten Mal zurück. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Und das Line-Up weißt, neben dem bereits vielgefeiertem Milky Chance (im Mai 2013 spielte er im ausverkauften Stereo), lokale Bands, Newcomer und in jedem Fall vielfältiges Musikgemische auf. Aber nicht nur die Ohren sollen auf ihre Kosten kommen, es gibt auch ein eigenes Kunstprogramm!

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

Nürnberg.Pop

Nürnberg.Pop

Am 26. Oktober 2013 findet Nürnberg.Pop zum dritten Mal in der Nürnberger Altstadt statt. Die Künstler treten dabei nicht nur in bekannten Szeneclubs sondern auch in Museen, Kirchen und Eckkneipen auf. Damit wird einmal mehr deutlich, dass Nürnberg als Kulturstadtort einiges zu bieten hat.

Das Line Up ist noch immer am wachsen. Und dass, obwohl sich bereits jetzt eine Menge Namen unter den 42 gelisteten Bands finden, welche die Vorfreude auf das Festival explodieren lassen. So bspw. Nick and June.
Und auch aus der Region (Neumarkt, Nürnberg, Fürth, Erlangen) präsentieren sich Künstler mit unterschiedlichsten musikalischem Background. Mit dabei ist etwa der DJ André Auer (Desi), The Grand Paradiso oder auch David Pereira. Um mit ihrer musikalischen Bandbreite (von Singer/Songwriter über Indie-Folkrock zu House-Disco) das Publikum für einen Tag ins Nürnberg.Pop -Land abtauchen zu lassen.

Musikalisch ist das Festival zwar bunt gemischt. Es lässt sich dennoch eine Dominanz von Indie-Rock, Singer/Songwriter und elektronischen DJ-Sets festhalten. Aber klickt euch selbst durch die einzelnen Bands: http://www.nuernberg-pop.de/festival/line-up/

Alle weiteren Infos findet ihr auf der Homepage http://www.nuernberg-pop.de/festival/ oder auf Facebook https://de-de.facebook.com/nuernberg.pop

P.S. Letztes Jahr war das Festival ausverkauft. Also ran an die Karten!

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Maria Forkel

Abgeschlossenes Studium der angewandten Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt auf Musik. Reges Interesse an urbaner Kultur und musiksoziologischen Themen.

Eine Antwort auf Ein Festival ähnlich dem Reeperbahnfestival und doch ganz anders

  1. Anja Thieme sagt:

    Nick and June sind einfach musikalisch die angenehmste Überraschung dieses Musikherbst gewesen. Klasse Musiker!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>