Die Bundestagswahl 2013 als Realsatire - Wahlbetrug?

Ihr habt gewählt: Lügen, falsche Versprechen und Egomanie

22.09.2013: Bei einer Wahlbeteiligung von 71.5% stellt sich Einem doch unwillkürlich die Frage, ob es 28.5 % der wahlberechtigten Bevölkerung egal ist, was Politiker in der kommenden Legislaturperiode so treiben. Andererseits wird das Volk seit Jahrzehnten dermaßen übelst von der Staatsspitze hinters Licht und an der Nase herumgeführt, dass diese Zahlen auch kein Wunder sind. Das wirft allerdings einen Folgeschatten auf das ermittelte Ergebnis, wenn man sich einmal zu Gemüte führt, wie anfällig eigentlich jede Machtpositionen für Missbrauch ist.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Viel schwarz auf der BaS-Seite zu den Parteiprogrammen. Quelle: Bowls Götzke

Viel Schwarz auf der BILD-Seite zu den Parteiprogrammen; Quelle: Bowls Götzke

Ganz besonders erstaunlich ist, mit welch strahlendem Resultat die CDU/CSU hier abgeschnitten hat: 41.5%. Sublime Einflussnahme der Medien infolge von Werbung hat sicherlich eine tragende Rolle gespielt. Insbesondere die Sonderausgabe der BILD (siehe Foto), die es zum Wochenende frei Haus gab, erschien mir mit der auffällig schwarz eingefärbten Sonderseite zu den Parteiprogrammen recht befangen. Eine Grundskepsis gegenüber angeblich objektiver Berichterstattung erscheint mir dieser Tage durchaus angebracht. Die Lüge ist groß im Geschäft.

Vor der Wahl werden Versprechen (über Journalisten ans Volk) gemacht, die nicht eingehalten werden können, danach geht es ans große Vergessen. Der Wähler soll sich schließlich nicht daran erinnern, dass Versprechen gemacht wurden, die noch nie eingehalten werden konnten. Politische Entfaltungsfreiheit über moralische Leichen.

Völlig skrupellos wird behauptet, dass Steuern nicht erhöht werden, Doktorarbeiten nicht gefälscht wurden und Spendengelder niemals angefasst. Geht es um die militärische Beteiligung Deutschlands in Afghanistan, erpresst der damalige Kanzler Schröder das Parlament mit der Vertrauensfrage. Rekordkanzler Kohl hat sich sattsam bestechen lassen, Kanzerlin Merkel belog ihr Volk während der Finanzkrise. Die Sparbücher sind wohl noch immer alles andere als sicher. Die vorgebliche Unwissenheit über das Ausmaß der NSA-Spionage geht auch auf das Konto der Merkel.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Bowls Götzke

Bowls Götzke | Musiker, Schreiber, No-Budged-Filmemacher, Manager, Künstler, Motto: .sTyle ist nicht alles, aber ein Tyle davon.

Eine Antwort auf Ihr habt gewählt: Lügen, falsche Versprechen und Egomanie

  1. Pingback: Teufels Werk und Britneys Beitrag – amusio.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>