Platz 1 in den USA!

Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2

Es wird mal wolkig, es wird mal heiter und es wird wieder sowas von lecker. “Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2″ hält, was auch schon sein Vorgänger versprochen hat: Der fleischgewordene Kindertraum – Essen, das vom Himmel fällt! Mit bisherigen Einnahmen von 35 Millionen Dollar ist dem neuen Animationsfilm von Sony Pictures Animation der vierterfolgreichste Septemberstart aller Zeiten gelungen. “Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2″ – auf Platz 1 der US-Kinocharts und ab dem 24. Oktober 2013 in den Deutschen Kinos – natürlich in 3D.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2 - Quelle: Sony Pictures Animation

Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2 – Quelle: Sony Pictures Animation

Teil 2 setzt am Ende des ersten Teils an: Erfinder Flint Lockwood hat eine Apparatur erfunden, die Wasser in Essen verwandeln und vom Himmel regnen lassen kann. Eigentlich eine geniale Sache, wenn er sie unter Kontrolle hätte. So gelingt es Flint in letzter Sekunde, die Katastrophe abzuwenden, indem er seine Maschine zerstört. Doch der Apparat hat überlebt. Jetzt produziert er aus dem Essen, welches ja im Überfluss vorhanden ist, Naschtiere: Tacodile, Shrimpansen, Nilpfertoffeln und Frittantulas machen die Welt unsicher. Gemeinsam mit Reporterin Sam Sparks und ihren Freunden wird Flint von seinem großen Vorbild Chester V auf die wohl wichtigste Mission aller Zeiten geschickt: Die Rettung der Welt vor den Naschtieren.

78 Millionen Dollar hat der zweite Teil des Animations-Erfolgs-Hits gekostet. Regie übernahmen diesmal Cody Cameron und Kris Pearn. Die Regisseure des ersten Teils Phil Lord und Chris Miller sind als Produzenten im Stab.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>