Kassel – Wochenendtipps vom 04.10. bis 06.10.13

Nachdem am letzten Wochenende ein Kasseler Club-Juwel – die Batterie – schließen musste, ist die Stimmung beim sonst so feierfreudigen Publikum derzeit etwas getrübt. Wer aber dennoch auf die Piste möchte, kann sich an diesem ersten Oktober-Wochenende auf folgende Veranstaltungen freuen:

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!
Donnerstag 03. bis Sonntag, 06.10.2013
Literatur: Sparda Erzählfestival 2013
KulturBahnhof Kassel (Südflügel), Rainer Dierichs Platz 1
Eintritt frei
Kurz vor der Frankfurter Buchmesse bringt sich Kassel in literarische Stimmung. Die Erzählungen aus 1001 Nacht haben die europäischen Märchensammlungen auf vielfältige Weise geprägt. Welchen Einfluss sie auch auf die hessische Erzähl- und Vorlesekultur haben, zeigt sich beim 9. Sparda Erzählfestival, bei dem zum ausklingenden Grimm-Jahr der Bogen zu den vielen Facetten orientalischer Erzählkunst gespannt wird. Zu Gast sind unter anderem die Autor_innen Reza Maschajechi, Gudrun Rathke und Matthias Politycki.
Da das Platzkontingent begrenzt ist, ist für einige Veranstaltungen eine Voranmeldung erforderlich. Mehr Infos: hier

Punkrock aus dem Norden: Montreal © montrealmusic.de (Pressefoto)

Punkrock aus dem Norden: Montreal
© montrealmusic.de (Pressefoto)

Freitag, 04.10.2013
Konzert: Montreal + Das Pack, 21:00 Uhr
A.R.M., Werner-Hilpert-Straße 22
Tickets: VVK 12 Euro / AK 15 Euro
Die doppelte Ladung Punkrock von der Waterkant gibt es am Freitagabend aufs Gemüt. 2003 in Hamburg gegründet, steuern „Montreal“ aktuell auf ihr 10-jähriges Bühnenjubiläum zu. Über 500 Konzerte in 14 Ländern (u.a. mit ZSK und der Bloodhound Gang) hat die Band bereits gespielt, vier hörenswerte Alben herausgebracht und im letzten Jahr ein eigenes Label gegründet. Mit ihren Kumpels von „Das Pack“ stellen sie im Rahmen einer kleinen Freundschaftstour die frisch verspachtelten Wände des A.R.M. auf Probe.

Theater: Hase Hase, 19:30 Uhr
Schauspielhaus des Staatstheaters, Friedrichsplatz 15
Tickets ab 9 Euro
Patrick Schlössers Inszenierung der Komödie „Hase Hase“ gehörte in der letzten Spielzeit zu den Publikumslieblingen und wird daher wiederaufgenommen. Hase Hase ist der jüngste Spross einer chaotischen siebenköpfigen Familie, die in wirtschaftlich schwierigen Zeiten um ihr Überleben kämpft. Als sei dies nicht schon kompliziert genug, behauptet Hase Hase auch noch, er sei von Außerirdischen zur Erde gesandt worden, um zu erforschen, ob die Menschheit noch zu retten ist. Und, ist sie? „Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts!“
Weitere Termine: hier

Samstag, 05. bis Freitag, 11.10.2013
Musik: Kasseler Jazzfest
Verschiedene Veranstaltungsorte
Zum 21. Mal richtet der „Förderverein Kasseler Jazzmusik“ das traditionelle Jazzfest aus. Eröffnet wird es mit der „Langen Jazznacht“ im Gleis 1. Vom Duo bis zur Bigband stellen sich hier – zur Einstimmung auf die kommenden Tage – Musiker aus der regionalen Jazzszene in kurzen Sets vor. Weitere Höhepunkte sind der Auftritt von Ralf-Peter-Fuchs (sax) und Berthold Mayrhofer (b), die ihr erstes und umjubeltes Konzert auf der dOCUMENTA (13) im Hugenottenhaus spielten sowie von Enrico Pieranunzi (p) und Rosario Giuliani (sax), die mit ihrem Programm „Play Monk“ das musikalische Schaffen des berühmten Jazzpianisten würdigen.
Weitere Infos, Ticket-Preise und komplettes Programm: http://jazzvereinkassel.de/

Samstag, 05.10.2013
Konzert: Anne Wylie, 21:00 Uhr
Kulturzentrum Schlachthof, Mombachstraße 10-12
Tickets: VVK 13 Euro / AK 15 Euro
Songs and Sounds of Ireland: Nachdem Anne Wylie ihren Auftritt im vergangenen Jahr aus gesundheitlichen Gründen abbrechen musste, ist sie nun erneut im Schlachthof zu Gast. Mit ihrer faszinierenden Folk/Ethno-Stimme entführt die Irin die Konzertbesucher auf die Grüne Insel: in eine Welt voller Sagengestalten, Zauberern und Helden längst vergessener Zeiten. In ihren Liedern erzählt die Storytellerin von Liebe, Tod und Schicksal – auch auf Gälisch, der ursprünglichen Sprache Irlands.

Sonntag, 06.10.2013
Konzert: Al Andaluz Project, 18:00 Uhr
Kreuzkirche, Luisenstraße 13-15
Tickets ab 20 Euro
Zum Auftakt der Reihe „Weltmusik in der Kreuzkirche“ ist das „Al Andaluz Project“ am Sonntagabend zu Gast. Drei Stimmen. Drei Religionen. Drei Kulturen. Das Trio ist der Beweis dafür, dass sich all das nicht nur problemlos, sondern auch auf unglaublich verzaubernde Art und Weise verbinden lässt. Gemeinsam mit ihrer Band stellen die Musikerinnen ihr aktuelles Album Salam – Frieden vor, auf dem sich eine multikulturelle Fusion aus jüdisch-sephardische, arabische und christliche Musik versammelt.

Kabarett: Peter Vollmer, 16:00 Uhr
Theaterstübchen, Jordanstraße 11
Tickets: VVK 15 Euro / AK 18 Euro
„Frauen verblühen, Männer verduften“ heißt das aktuelle Programm von Peter Vollmer und ist die Fortsetzung seiner Männerkabarett-Reihe. Wie der Name vermuten lässt, setzt er sich auf sarkastische wie unterhaltsame Weise mit den Geschlechter-Klischees auseinander und stellt die Frage: Wann ist ein Mann ein Mann? Der Mittvierziger weiß: Haus bauen, Baum pflanzen und Kind zeugen ist längst nicht mehr ausreichend …

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Sarah Zimmermann

Sarah ist freiberufliche Lektorin und Redakteurin. Sie lebt und arbeitet in Kassel. Schwerpunkte: Singer-Songwriter | Folk-Pop | Independent | (Brit) Pop | Electro

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>