Herbert Grönemeyer: U2´s Frontman performt “Mensch”

Lange Zeit hatte er davon geträumt und nun ist es Wirklichkeit. Herbert Grönemeyer (56) hat es sich in den Kopf gesetzt, den amerikanischen Pop-Olymp zu erklimmen. Die Besucher seines vergangenen Konzertes waren anscheinend nicht sonderlich begeistert. Die Tatsache, dass Grönemeyer stur sein englischsprachiges Text-Arrangement verfolgt, mag so manchem deutschstämmigen Amerikaner eher artfremd sein. Dennoch, mit einer Effektgarantie wie U2-Boss Bono auf der Bühne, leistet er gute Überzeugungsarbeit. Den Titel `Mensch` in zweisprachiger Version zu zelebrieren,

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!
ist ein überaus guter Ansatz zur Verständigung. Sein erster Anlauf ist es jedoch nicht. Den Sprung in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten wagte er bereits 1989. Wobei es nur zaghafte Zustimmungen gab.

Quelle: groenemeyer.de

Quelle: groenemeyer.de

Seine Wahlheimat London gibt ihm genügend Spielraum, stets am Puls der kreativen Bühne zu sein. ´I Walk` ist seine zweite englischsprachige CD. Auch wenn es ungewohnt klingen mag, bleiben die Texte gewohnt intensiv. Emotional berühren werden diese in jedem Fall, vorausgesetzt – man versteht sie. Für ihn ist es ein historischer Moment und er genießt es, in eine neue Form seiner Interpretation einzutauchen.

Das Gewohnte abzustreifen, scheint allerdings nicht für jeden seiner Fans das Wahre zu sein. Die nächsten Schauplätze in New York City, Chicago und Big Apple werden zeigen, inwieweit das Publikum bereit ist, seine musikalische Karriere auf amerikanischem Boden mitzutragen.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Melanie Dworaczek

Autorin und kreativer Geist aus der sächsischen Weinregion. Ziel: Erfrischend, unkonventionell, gelebte Atmosphäre in Kunst und Kultur zu spiegeln. Einsicht erlangen, sich den vielfältigsten Charakteren nähern. Mit Liebe zur Musik, auf Entdeckungsreise.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>