Kollegah und Farid Bang gehen Gold!

3 Wochen erst steht das zweite gemeinsame Album von Kollegah und Farid Bang “Jung, brutal, gutaussehend 2″ in den Plattenläden und schon regnet es Gold! Bereits in der ersten Woche nach Verkaufsstart gingen 80.000 Einheiten von ‘JBG2′ über die Ladentische und ließen damit den Longplayer direkt auf der Eins in Deutschland, Österreich und der Schweiz einsteigen.

Auch wenn sie die Charts-Spitze wieder abgeben mussten, gab es jetzt in der dritten Woche nach Veröffentlichung die 100.000 verkauften Einheiten für den Gold-Status. Das Independent-Label Selfmade Records feiert damit seine erste goldene Schallplatte.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

JBG2

“Jung, brutal, gutaussehend 2″ – das Erfolgsalbum von Kollegah&Farid Bang (Quelle: Selfmade Records)

Zu dem großen Erfolg der seiner beiden Künstler “Banger und Boss” sagt Thomas Burkholz, Head of Marketing bei Selfmade Records:

„Wir freuen uns sehr über diesen grandiosen Erfolg. Platz 1 in D/A/CH und 100.000 verkaufte Einheiten von „Jung, brutal, gutaussehend 2“ in Deutschland innerhalb von nur drei Wochen sind der Beweis dafür, dass deutschsprachige Rapmusik gefragter denn je ist und bei einer treuen Fanbase und einer zeitgemäßen, auf Social Media zugeschnittenen Vermarktung, auch independent – ohne Radio Airplay und TV-Support – in diesen großen Dimensionen funktionieren kann. Massenmediale Aufmerksamkeit erhielt JBG 2 erst nach Bekanntgabe der Nr.1-Platzierung.”

Dabei spricht Burkholz nicht nur  den großen Erfolg seiner eigenen Künstler an, sondern betont ebenfalls die Relevanz von Deutsch-Rap in der heutigen Musiklandschaft.

“Die neue Blütezeit des Deutschen HipHops, gekennzeichnet durch die Koexistenz sehr erfolgreicher, unterschiedlichster Künstler und Subgenres, kann spätestens jetzt von niemandem mehr übersehen werden.“

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Julia Ramonat

Aufgewachsen in Hamburg, ein paar Monate in London gelebt, und zum Publizistik Studium nach Mainz gezogen. Kurze Ausflüge in die Welt des Lokaljournalismus, des Fotoredakteurs und der Öffentlichkeitsarbeit. Sonst so? Chronisches Musikhören, Dauerbesucher auf Konzerten aller Art und ein großes Herz für Deutsch-Rap.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>