"Ohne Limit"

Bradley Cooper macht den Kinoerfolg zur TV-Serie

2011 spielte Bradley Cooper an der Seite von Robert De Niro einen erfolglosen Autor, der durch den Konsum einer Droge fähig ist, die gesamte Hirnkapazität zu nutzen. Schnell wird aus dem mittellosen Schreiberling ein Genie, der durch sein neu angeeignetes Wissen über Finanzen und den Börsenhandel sehr schnell zu sehr viel Geld kommt. Der Film wurde mit einem Budget von 27 Millionen Dollar gedreht und konnte weltweit über 160 Millionen Dollar einspielen. 

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Bradley Cooper in dem Film "Ohne Limit". (Foto: Relativity Media)

Bradley Cooper in dem Film “Ohne Limit”. (Foto: Relativity Media)

Nun will Bradley Cooper den Stoff von der Leinwand ins TV bringen. Unterstützung erhält er hierbei von Leslie Dixon und Scott Kroopf, die auch schon die Köpfe hinter dem Kinofilm waren. Gemeinsam produzieren sie die Serie für Relativity Television. Auf der MIPCOM, die international führende Fachmesse für audiovisuelle Inhalte, die von heute bis Donnerstag in Cannes stattfindet, sollen weitere Details bekannt gegeben werden. Ob Bradley Cooper also in der Serie zu sehen sein wird, oder ausschließlich als Produzent fungiert, bleibt abzuwarten.

Bradley Cooper war dieses Jahr bereits in drei Kinofilmen zu sehen: “Der Dieb der Worte”, “Hangover 3″, sowie “The Place beyond the Pines”. Seinen Durchbruch erlangte Cooper mit der Komödie “Hangover”. In 2014 wird Bradley Cooper an der Seite von Christian Bale in dem Film “American Bullshit” zu sehen sein. Ebenfalls für 2014 wurde “Serena” angekündigt, in dem Cooper wieder gemeinsam mit Jennifer Lawrence vor der Kamera stehen wird. Die Beiden spielten schon gemeinsam in dem hochgelobten Film “Silver Linings Playblook”.

Seht hier den Kinotrailer zu “Ohne Limit”.:

 

 

 

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Jan Schröder

Musikredakteur im Independent-Bereich und Cineast.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>