"Since I Saw You Last" erscheint im November

Gary Barlow: Neuer Solo-Anlauf mit neuem Album

Nach der erfolgreichen Reunion von Take That versucht es der britische Sänger nun auch wieder mit einer Fortsetzung seiner Solokarriere. Am 22. November kommt Barlows neues Studioalbum “Since I Saw You Last” heraus. Bereits seit vergangenem Freitag ist die Single “Let Me Go” auf dem Markt. Sein letztes Soloalbum (“Twelve Months, Eleven Days”) erschien vor 14 Jahren, danach hatte sich Barlow vorwiegend als Songwriter und Produzent für andere Künstler wie Blue, Atomic Kitten und Shirley Bassey betätigt. 2005 folgte schließlich das Comeback von Take That.

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

Gary Barlow / Foto: vagueontheshow, Quelle: Wikimedia Commons

Gary Barlow / Foto: vagueontheshow, Quelle: Wikimedia Commons

Nachdem sein vielbeachtetes und von Kritikern wohlwollend aufgenommenes Debütalbum “Open Road” 1997 noch den Sprung an die Spitze der britischen Albumcharts schaffte, wurde der Nachfolger ein Flop – und Barlow verfiel zwischenzeitlich in Depressionen. Gegenüber dem London Evening Standard übte sich der Sänger deshalb schon mal vorab in Bescheidenheit und sagte hinsichtlich eines weiteren möglichen Misserfolgs mit der neuen Platte: “Es mag sich falsch anhören, aber es ist mir egal. Ich gehe nicht davon aus, 10 Millionen Platten zu verkaufen. Ich bin 42, meine wichtigste Arbeit leiste ich für neue Veröffentlichungen der Band (Take That), und ich bin lediglich ein Fünftel davon.” Auf “Since I Saw You Last” findet sich unter den 14 Liedern auch ein Duett mit dem Altmeister Elton John, der selbst in diesen Tagen seine Rückkehr auf die Musikbühne feiert. Der Titel “Face To Face” wurde, wie sämtliche anderen Songs, von Barlow selbst geschrieben.

Dass nicht nur diese Kollaboration, sondern auch das gesamte restliche Material bei Kritikern eher auf verhaltene Gegenliebe stößt, zeigte sich unlängst bei einer Rezension im Blog der britischen Tageszeitung “The Guardian”: Der Hintergrundgesang sowie das Banjo-Geplänkel erinnerten den Autor stark an die vielbelächelte Folkrock-Band “Mumford & Sons”. Das Ganze sei nur noch unterboten worden durch den “unvermeidlichen Auftritt” bei der britischen “X-Factor”-Ausgabe, in der Barlow sein neues Material vorstellte.

Zumindest diese Kritik kann dem Take That-Sänger jedoch herzlich egal sein: Die “liebenswerte, aber langweilige Onkel-Figur” (Zitat The Guardian) sitzt schließlich selbst in der Jury der beliebten Castingshow.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Eine Antwort auf Gary Barlow: Neuer Solo-Anlauf mit neuem Album

  1. Pingback: Backstreet Boys: Deutschland-Tour im März 2014 – amusio.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>