Auf Fast Forward Tour in Hamburg

Hamburg: Martin Jondo und Mr. Nice Guy bringen den Waagenbau zum Brodeln.

Eine Gitarre, eine Höhle für die Atmosphäre und ein Regenbogen: mehr brauchte es nicht, um am gestrigen Mittwochabend die Menge im Waagenbau für sich zu gewinnen. Als Martin Jondo die Bühne im Hamburger Waagenbau betrat, schaute er in erwartungsvolle Gesichter. Und die wurden an diesem Abend nicht enttäuscht! Eröffnet wurde das Konzert mit dem chilligen Sound von „Sometimes“, den Jondo gemeinsam mit Peer Kusiv produzierte. Passend zum Konzert in Hamburg wurde gestern das Video zur Single released. An der Seite von Martin Jondo stand Mr Nice Guy als DJ an den Mischpulten und heizte den Hamburger Jungs und Deerns so richtig ein.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Die Proben haben sich gelohnt.

Die Stunden im Proberaum haben sich gelohnt. Quelle: martinjondo.de

Jondo machte seinem Ruf als Live-Künstler alle Ehre

Gemeinsam mit Mr. Nice Guy ließ Martin Jondo auch an diesem Abend keine Zweifel an seinen Fähigkeiten als Live-Künstler aufkommen. In einer abwechslungsreichen Show gab es von allem genug und von keinem zu wenig: zunächst performte Jondo vier Songs allein mit seiner Akustikgitarre, darunter auch das bekannte „Rainbow Warrior“, zu dem das Publikum nahezu explodierte!! Dann trat Mr. Nice Guy mit einer Ausstrahlung an seine DJ-Sets, die hunderte Lächeln im Publikum noch einmal breiter werden ließ. Zusammen performten sie einige Songs aus dem neuen Album. Großen Applaus erntete Mr. Nice Guy auch für seine Soloperformance, bevor zum Ende noch einmal Jondo allein mit einer Frame Guitar die Bühne einnahm und für alle Hamburger einen gelungenen Abend zu Ende brachte.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>