Neuer Kinofilm mit Hugh Jackman

„Prisoners“ startet am 10. Oktober

Mit dem neuen Kinofilm „Prisoners“, präsentiert uns der kanadische Filmemacher Denis Villeneuve nicht nur einen spannenden Thriller. Was als Entführungsfall beginnt, entwickelt sich schnell zu einem mysteriösen Krimi und endet als berührendes Drama. Die Thanksgiving Idylle von Keller Dover (Hugh Jackman) und seiner Frau Grace (Maria Bello) endet abrupt, als die 6-jährige Tochter Anna (Erin Gerasimovich) und ihre Freundin Joy (Kyla Drew Simmons) spurlos verschwunden sind.

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

"Prisoners"; Quelle: Foto aus Filmtrailer (by U.Survey)

“Prisoners”; Quelle: Foto aus Filmtrailer (by U. Survey)

Der harte Kriegsveteran Keller Dover wird zum Ermittler und Kämpfer, dem alle Mittel recht sind.

Auf verlorenem Posten
Mit dem ambitionierten Polizisten Loki (Jake Gyllenhaal), besetzt Villeneuve eine weitere starke Rolle. Auch dieser unnachgiebig nach der Wahrheit suchende Detective, wird im Laufe der Handlung immer verzweifelter und muss dadurch eine Veränderung seiner persönlichen Werte erfahren.

Villeneuve hat mit seiner etablierten Erzählweise eine vielschichtige Story anspruchsvoll umgesetzt. Im Laufe der Handlung wird der Plot immer komplexer, facettenreicher und atmosphärisch dichter.

Menschen verändern sich
Dabei ist die Story viel mehr als nur ein Entführungskrimi. „Prisoners“ zeigt eindrucksvoll auf, wie sich Menschen unter extremen Belastungen verhalten und verändern können. Der Film macht deutlich, dass moralische und ethische Werte in Extremsituationen schnell unverbindlich werden können.

Alle sind Gefangene
An den Filmrollen wird klar, warum Villeneuve den Filmtitel „Prisoners“ genannt hat. Nicht nur die entführten Kinder sind Gefangene, falls sie noch leben, auch alle anderen Figuren der Handlung sind gefangen in ihren Charakteren und Denkmustern. Dabei spiele Begriffe wie Selbstjustiz, Rache, couragiertes Verhalten, Toleranz und Selbstbeherrschung eine große Rolle.

Es bleibt was hängen
Am Ende der Geschichte bleiben viele moralische Fragen offen. Der Zuschauer erhält Denkanstöße und ein dickes Diskussionspaket mit auf den Heimweg. Etwas, was einen guten Film auszeichnet.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über U. Survey

Musikredakteur, Komponist und Musiker aus Paderborn, Survey hat jahrelange Erfahrungen mit Gitarrenequipment. Sein Motto: Musik sollte mit Leidenschaft gespielt werden - Rock'n Roll muss laut und kräftig sein !

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>