The Abbey Road – das legendäre Studio Two!

Längst bekannt für hochkarätige Produktionen, sind die Studios im Stadtteil Westminster, London. Große Namen wie Radiohead, Pink Floyd, Adele und wie sollte es anders sein – The Beatles.

Im März kann man abermals in die faszinierende Welt und deren Geschichte eintauchen. Vergangene und derzeitige Aktionen werden durch Brian Kehew und Kevin Ryan (Autoren: “Recording the Beatles”) aufgegriffen.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

Inside / Quelle: abbeyroad.com

Inside / Quelle: abbeyroad.com

Nicht nur Archivmaterial wird präsentiert, auch Veränderungen im Studio selbst und dessen Ausrüstung werden aufgezeigt. Weiterentwicklung und Methoden, welche man zur Aufzeichnung im jeweiligen Stil und Zeitraum benutzte.

Auch die Filmmusik darf dabei natürlich nicht fehlen. Bild und Ton für einige der größten Filme aller Zeiten wurden hier bereits synchronisiert.

Zum Beispiel “Star Wars”, “Harry Potter”, “Lord of the Rings”, “The King`s Speech”, “Prometheus” und der neue Bond-Film “Skyfall”. Highlight – Brian und Kevin werden authentisch den klassischen Sound der Vergangenheit zum Leben erwecken. Anhand eines 4-Track-Mischpults und Bandmaschine sowie des legendären Hallraumes im Studio – verwendet auf unzähligen klassischen Aufnahmen.

Im berühmten Studio Two waren bereits wegweisende Acts wie The Beatles, Oasis, The Hollies, The Shadows, Pink Floyd und Kate Bush zu Gange. Wer also die Gelegenheit für einen ganz besonderen Blick in die Produktionsgeschichte von EMI nutzen möchte – bekommt diesen Monat eine äußerst seltene Chance!

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Melanie Dworaczek

Autorin und kreativer Geist aus der sächsischen Weinregion. Ziel: Erfrischend, unkonventionell, gelebte Atmosphäre in Kunst und Kultur zu spiegeln. Einsicht erlangen, sich den vielfältigsten Charakteren nähern. Mit Liebe zur Musik, auf Entdeckungsreise.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>