Gangsta-Rap unplugged

Coolio jammt “Gangsta´s Paradise” mit Studenten

1995 landete US-Rapper Coolio mit „Gangsta´s Paradise“ vom gleichnamigen Album einen weltweiten Nummer-Eins-Hit. Auf YouTube ist derzeit eine ganz spezielle Unplugged-Version des Songs zu sehen. Völlig entspannt auf einem Sofa sitzend, performte der Rapper seinen Hit gemeinsam mit ein paar Studenten, nur begleitet von einer akustischen Gitarre. TMZ berichtet, dass Coolio die Studenten der University of Central Lancashire bei einem Auftritt in England im V.I.P.-Bereich getroffen hatte.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Ein Herz für Studenten: Gangsta Rapper Coolio

Ein Herz für Studenten: Gangsta Rapper Coolio
Quelle: Wikimedia Commons

Wie einer der Studenten erzählte, fand der Rapper sie sympathisch und lud sie spontan ein, für sie ein „Gang Dinner“ zu kochen. Die Gruppe hielt auf dem Weg bei einem Lebensmittelhändler und besorgte die Zutaten für Caprese-Salat, Pfirsich mit Streuseln und „Chicken á la Daaaamn“. Anschließend gab es in einer Studentenbude die Jam Session mit „Gangsta´s Paradise“. Der akademische Nachwuchs war mächtig beeindruckt. Coolio sei ein großartiger Kerl, der sich  intensiv Gedanken über das Leben und seine Zeit in der Musikbranche mache, zitiert TMZ den Studenten.

An seinen großen Erfolg mit Gangsta´s Paradise, der nicht zuletzt durch den Soundtrack zum Film „Dangerous Minds“ mit Michelle Pfeiffer zustande kam, konnte Coolio noch einmal annähernd mit „C U When U Get There“ vom 1997 erschienenen Album „My Soul“ anknüpfen. Sein Comeback-Album „The Return of The Gangsta“ von 2006 erreichte keine hohen Charts-Platzierungen.

Für die Studenten war es sicher eine unvergessliche Nacht. Wer kann schon von sich behaupten, von einem Gangsta-Rapper bekocht worden zu sein und mit ihm gejammt zu haben?

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>