2014 auf Tournee

Die CubaBoarischen holen die Karibik nach Bayern

Wenn der gemächliche bayerische ¾-Takt auf flotten Salsa-Rhythmus trifft, entsteht eine durchaus interessante musikalische Mischung. Wahrscheinlich wäre kaum einer darauf gekommen, diese unterschiedlichen Stile zu kreuzen. Doch die CubaBoarischen mischen seit mittlerweile dreizehn Jahren genau diese bayerische Gemütlichkeit mit der kubanischen Lebensfreude – und das mit großem Erfolg. Mit ihrer neuen Tour “Cuba bei uns Dahoam” holen sie ab Januar 2014 die Karibik nach Bayern. Auf insgesamt 25 Konzerten können sich die Fans an kalten Wintertagen auf eine musikalische Reise ins warme Kuba begeben.

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

Bayerisch-kubanische Lebensfreude: Die CubaBoarischen. Quelle: südpolmusic

Bayerisch-kubanische Lebensfreude: Die CubaBoarischen. Quelle: südpolmusic

Für Hubert Meixner und seine Dorfmusikanten begann alles mit einer Reise nach Kuba. Kaum angekommen, veranstalteten sie gemeinsam mit einheimischen Musikern ein spontanes Konzert an der Hotelbar. Der Urlaub verging, die Liebe zu den karibischen Rhythmen blieb. Also vermischte man diese kurzum mit der altgewohnten bayerisch-traditionellen Musikrichtung und kreierte einen unverwechselbaren Sound. Das ist lang her. Inzwischen bringen die sieben Musiker am 14. Oktober ihr bereits viertes Album auf den Markt.

Mit dem neuen Album im Gepäck und vier Freunden aus Havanna geht die bayerische Band von Januar bis März 2014 auf Tournee. Das Auftaktkonzert findet am 4. Januar in Rosenheim statt. Dabei werden die CubaBoarischen ihre beliebtesten Lieder im neuen Sound zum Besten geben und drei neue Songs präsentieren. Ansteckende, lebensfrohe Rhythmen zum Tanzbeinschwingen sind garantiert.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>