Nicht noch eine Teenie-Band

Apollo 3 sagen: „Feier dein Leben!“

1966 auf dem Weg zum Mond, hat es Apollo 3 2013 in die Teenie-Herzen dieser Republik geschafft. Selbst mitten in der Pubertät veröffentlicht das Trio bereits sein drittes Album. „Feier dein Leben“ unternimmt den Versuch, dem Teenie-Band-Image zu entwachsen, schwächelt dabei aber merklich.

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

Drittes Album der einstmals jüngsten Rockband aller Zeiten / Foto: Sony Music

Drittes Album der einstmals jüngsten Rockband aller Zeiten / Foto: Sony Music

Offensichtlich hat jede Generation ihre eigene Boyband. Waren es früher die Backstreet Boys und Echt, sind heute One Direction und Apollo 3 am Start. Letztere wurden 2006 von ihrer Grundschullehrerin entdeckt. Im zarten Alter von nur elf Jahren konnten Henry Horn, Marvin Schlatter und Dario Flick einen Major-Plattenvertrag ergattern und ihr Debütalbum „Apollo 3“ veröffentlichen. Es folgte nur ein Jahr später die zweite Platte „2010“ sowie zahlreiche Fernsehauftritte und der erfolgreiche Titelsong zum Kinofilm „Vorstadtkrokodile“. Nach drei Jahren Abstinenz ist nun das dritte Album der ehemals jüngsten Rockband aller Zeiten erschienen.

Während Apollo 3 beim Vorgängeralbum noch den Charme der Halbwüchsigkeit versprühten, ist „Feier dein Leben“ mit neuem Produzenten erwachsener geworden und strotzt vor selbstbewusst lässigem Sound. Eingängige Gitarrenriffs, coole Bassläufe und treibende Synthesizer verschmelzen zu einer Mischung aus modernem Pop und Rock. Dennoch bleibt Teenie-Band eben Teenie-Band, so lange die Mitglieder selber sich in dieser von hormonellen Schwankungen geprägten Zeit des Lebens befinden.

Teenager machen eben Teenager-Musik. Das spiegelt sich vor allem in den Texten wider: Die Themen rangieren vom Den-Moment-Feiern über das Abstürzen, das Lachen, das Weinen, das ultimative Liebesbekenntnis, das Gesehen- und Nicht-gesehen-werden, das Zueinanderhalten, das Rebellieren sowie die Achterbahnfahrt zwischen Coolsein und Sich-in-Frage-stellen bis hin zum Chillen mit Freunden.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Kathrin Tschorn

Kathrin Tschorn | Freiberufliche Musikredakteurin und Lektorin, beheimatet in Berlin. Stets Musik aus den Bereichen Pop, Rock, Indie, Jazz sowie allem dazwischen auf den Ohren und eine Tastatur unter den Fingern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>