Bierdosen-Wurf

Rapper Riff Raff bricht Konzert ab

Über ein neues Video zu Riff Raff berichtet TMZ. Es zeigt, wie der Rapper am Sonntag nach nur zwei Songs ein Konzert beim Halftime Fest der Ohio University in Athens erbost abbrach. Der Grund war in Form einer Bierdose auf die Bühne geflogen. Sie traf den Rapper an der Brust, der daraufhin seine Show stoppte. Er forderte den Werfer auf, sich auf der Bühne eine Tracht Prügel abzuholen. Als sich niemand meldete, ging er von der Bühne.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Bei bravem Publikum kann Riff Raff auch anders Quelle: wikimedia commons / Foto:AndyCollegian

Bei bravem Publikum kann Riff Raff auch anders
Quelle: wikimedia commons Foto:AndyCollegian

Riff Raff machte seinem Ärger Luft. „The most sucka ass motherfucker throwing the can,… i bet you won’t step on the stage, … i will whoop your fucking ass“, fand der aufgeregte Musiker deutliche Worte für den Bierdosenschützen. Nachdem niemand auf diese Herausforderung reagierte, verließ er mit der ebenso drastischen Aussage „Fucking throw a can on me? For real, i’m done“, die Bühne.
Wie TMZ weiter berichtet, hielt der Groll bei Riff Raff nicht lange vor, er spülte ihn anschließend in der Bar-Szene von Athens runter. Das es auch schon mal anders ausgehen kann, wenn sich Riff Raff auf den Schlips getreten fühlt, mussten die Macher des Films „Spring Breakers“ diesen Sommer erfahren. Riff Raff reklamierte für sich, Vorbild der Figur des von James Franco gespielten Alien zu sein und wollte sie daher im Juli auf 10 Millionen Dollar Schadensersatz verklagen, weil ohne seine Erlaubnis sein Leben als Vorlage genutzt worden sei. Der Vorfall entpuppte sich als  PR-Nummer, da L.A. Weekly bei einer Recherche keine Gerichtsakten fand.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>