Da geht noch was

Isabel Varell ist nicht zu (s)toppen

Der Titel ihres neuen Albums „Da geht noch was“ (Palm Records / Sony Music) ist Programm: Mit Verve und Elan interpretiert die im besten Sinne jung gebliebene Isabel Varell ihre neuen Lieder, die vor Lebenslust nur so sprühen. Als eine der vielseitigsten Künstlerinnen des deutschen Showbiz (Sängerin, Schauspielerin, TV-Moderatorin) weiß Isabel Varell, wie gute Laune unverkrampft geht. In jedem aktuellen Song schwingt ihr bezauberndes Lachen (oder zumindest Lächeln) mit. Und diese erfrischende Herzlichkeit unterscheidet sie von so mancher Kollegin, der man Aufgesetztheit anhören kann. Isabel Varell hingegen ist bestens aufgelegt, Pflichtprogramm für Wohlfühl-Sender!

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

Flott unterwegs: Isabel Varell (isabel-varell.com)

Flott unterwegs: Isabel Varell (isabel-varell.com)

Isabel Varell – sicher hat ihr Schaffen viel mit zweifelhafter TV-Kost zu tun: Fernsehgarten, deutsche Telenovelas („Rote Rosen“), Dschungelcamp, Rosamunde Pilcher-Verfilmungen. Aber sie steht dazu. Eine leider gemeinhin übliche Distanzierung a posteriori ist nicht ihr Ding. Bei einem kürzlich ausgestrahlten Gespräch auf dem Kölner „Center TV“ präsentierte sie sich locker und überzeugt von dem, was sie tat, tut und noch so vorhat.

„Da geht noch was“ – die Zweiundfünfzigjährige vom Niederrhein, einst protegiert von Jack White und Drafi Deutscher, beweist, dass der gesteckte Rahmen – deutscher Schlager – sehr wohl mit einer breiten Farbpalette auszufüllen ist. Titel wie „Wir wär’n so gern im Kaufhaus eingesperrt“ oder „Pater Benjamin“ heben sich wohltuend vom „Ich liebe dich, ich liebe dich nicht mehr“-Einerlei ab. Und bei „Wirf ein Puzzle in den Himmel“ muss sich niemand für ein wenig Rührung schämen.

Isabel Varell – wetten, dass sie auch noch in zehn, zwanzig, dreißig Jahren fröhlich die deutsche Schlagerszene bereichern wird? „Da geht noch was“, nehmen wir sie doch einfach beim Wort.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>