Cause this is Thriller!

Michael Jackson’s legendäres Musikvideo mit Legosteinen nachgebaut

Der Videoclip zu Michael Jackson’s Track “Thriller” gilt als Meilenstein in der Geschichte der Musikvideos. Der Clip wurde 1983 vom Regisseur John Landis in Los Angeles produziert und war zu der Zeit mit 500.000 US-Dollar Produktionskosten das teuerste Musikvideo. Landis erschuf mit “Thriller” erstmals ein Musikvideo, das mit seiner Laufzeit von fast 14 Minuten und einer Altersfreigabe ab 16 Jahren, die Grenzen eines herkömmlichen Musikvideos sprengte. 

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

Michael Jackson aus Legosteinen (Foto: Annette Jung/Talking Animals)

Michael Jackson aus Legosteinen (Foto: Annette Jung/Talking Animals)

Nun hat Annette Jung, vom Berliner Animationsstudio Talking Animals, das Intro Bild für Bild mit Legosteinen nachgebaut und mit der originalen Tonspur unterlegt. Man kann sich kaum vorstellen wie viel Arbeit dies gemacht haben muss. Das Ergebnis ist aber auf jeden Fall ziemlich genial und wurde auf Vimeo schon als Staff Pick ausgezeichnet.

Anfang des Jahres hatte die Animations-Künstlerin Annette Jung bereits eine Tanzszene aus dem “Black or White” Video von Michael Jackson mit Legosteinen nachgebaut. Der Clip wurde seit seinem Erscheinen bereits 550.000 Mal angeklickt und wurde ebenfalls als Staff Pick ausgezeichnet.

Das Album “Thriller” erschien 1982 und gilt mit etwa 140 Millionen verkauften Exemplaren weltweit als das meistverkaufte Album aller Zeiten. Außerdem gelangten alle sieben Singleauskopplungen aus “Thriller” in die Top 10 der US-Billboard Charts.

Seht hier die Legostein-Videos zu “Thriller” und “Lego Dance”:

Lego Thriller.:

Lego Dance.: 

 

 

 

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Jan Schröder

Musikredakteur im Independent-Bereich und Cineast.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>