Das kalte Grauen

Matthias Brandt liest Psycho: am 24.10. in Kassel

Mit einem vergleichsweise winzigen Budget von 800 000 Dollar verfilmte Alfred Hitchcock den Roman Psycho von Robert Bloch. Der Thriller von 1960 gilt als filmisches Jahrhundertwerk, die Szene, in der die weibliche Hauptfigur unter der Dusche erstochen wird, als Kult. Nun führen der Schauspieler Matthias Brandt und der Musiker Jens Thomas erneut an den schweren Stoff heran: Sie inszenieren Psycho als szenische Lesung.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Mit Psycho auf Lesereise: Schauspieler Matthias Brandt  © Matthias Scheuer

Mit Psycho auf Lesereise: Schauspieler Matthias Brandt
© Matthias Scheuer

„In Psycho habe ich das Publikum geführt, als ob ich auf einer Orgel gespielt hätte“, sagte Alfred Hitchcock im Gespräch mit seinem Bewunderer François Truffaut. Hitchcock hat Psycho als Experimentalfilm verstanden, der beim Publikum eine eindrückliche Wirkung zeigen sollte.

Auch die Inszenierung von Matthias Brand und Jens Thomas ist jeden Abend aufs Neue ein Experiment. Die Herausforderung liegt in der Abwesenheit jeglicher visueller Darstellungen, was die beiden Akteure bravourös kompensieren: Allein durch Stimme und Sound lassen sie die Bilder in den Köpfen ihrer Zuschauer bzw. Zuhörer entstehen. Die Lesung ist nicht festgelegt und routiniert einstudiert sondern lebt vielmehr von der intensiven, spontanen Interaktion zwischen den beiden Akteuren, die fein aufeinander reagieren.

Voller Lust an der Improvisation mit Text und Klang erschaffen Brandt – einer der besten Charakterdarsteller, die Deutschland momentan hat – und Thomas – von der Süddeutschen als „Jimi Hendrix des Flügels“ bezeichnet – das Schreckensszenario um den psychopathischen, von seiner Mutter in die Schizophrenie getriebenen Mörder Norman Bates: „Meine Mutter ist, wie sagt man, nicht ganz sie selbst heute.”

Spannend!

Matthias Brandt: Lesung
Jens Thomas: Klavier, Gesang, Soundtrack

PSYCHO – Eine musikalische Lesung, 24. Oktober 2013, 19:30 Uhr, Schauspielhaus des Staatstheaters
Tickets ab 20,50 Euro

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Sarah Zimmermann

Sarah ist freiberufliche Lektorin und Redakteurin. Sie lebt und arbeitet in Kassel. Schwerpunkte: Singer-Songwriter | Folk-Pop | Independent | (Brit) Pop | Electro

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>