Affenzirkus

Immer Ärger mit Rihanna

Das hatte er sich wohl ganz anders vorgestellt:  denn wenn schon einmal ein Weltstar wie Rihanna mal in einem schicken Laden relaxen will, kommt zur sicher nicht kleinen Rechnung auch noch die Werbung hinzu. W. Jornmuang, der Besitzer der Bar in Phuket, spielte auch brav mit, und Rihanna twitterte vergnügt pikante Einzelheiten in die Welt hinaus. Nach allem was man hört, war es eine ziemlich geile Veranstaltung – wenigstens für Rihanna. Doch Mister J. bekam am nächsten Tag prompt Besuch von der thailändischen Polizei, die offensichtlich die Tweets auch studiert hatten – und ihn gleich mal mit auf die Wache nahm. Dummerweise hatte er dann auch noch keine Genehmigung, seinen Laden offiziell zu betreiben.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Rihanna Llve In Paris -  Bercy 2011 (© oouinouin)

Rihanna Llve In Paris – Bercy 2011 ( © oouinouin)

Damit nicht genug: Er hat sich jetzt auch noch der Verbreitung von Unzucht schuldig gemacht, wie die Phuket Gazette zu berichten wusste. Wie auch immer: Rihanna war schon mit ihrem Tross weitergezogen, aber der Bedauernswerte blieb in Phuket sitzen – und zwar im Gefängnis. Dort bleibt er nun wohl für einen Monat, und eine hohe Geldstrafe muss er auch noch bezahlen. Nun sind zwar nackte Tänzerinnen und Tänzer nichts wirklich anrüchiges, aber anscheinend hat man in der Gegend genug von freizügigen Bars und Touristenfallen. Da wollte man wohl ein Exempel statuieren. Umso mehr, als man den betreffenden Barbesitzer  schon länger auf der Liste hatte. Eine Woche nach Rihannas Besuch schnappte dann die Falle zu.
Ob die Polizei sie aber loben oder ihr für die Hilfe danken wird, ist mehr als fraglich. Umso mehr, als Instagramm-Fan Rihanna wenige Tage vorher ein Foto postete, dass sie mit einer seltenen Affenart zeigt. Die steht aber unter Naturschutz, und prompt wurden 2 Männer wegen “Vergehens wegen das Tier- und Artenschutzgesetz” verhaftet. Die könnten dafür gleich vier Jahre ins Gefängnis gehen. Also aufgepasst – sollte Rihanna mal vor der Tür stehen – schnell alle illegalen Kleinigkeiten verstecken und einfach losfeiern!

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>