Nena mit Kultparty

Donnerstag neue Staffel von “The Voice of Germany”

Gabriele Susanne Kerner, alias Nena, startet zum Ende des Jahres wieder durch und kehrt zurück auf die deutsche Show- und TV-Bühne. Ab 17. Oktober startet die neue Staffel von “The Voice of Germany” auf Pro7 und Sat1. Nena, inzwischen dreifache Oma, freut sich schon auf die neuen Stimmen und Kandidaten. “So’n richtig schöner Moment ist, wenn ich Musik nicht nur höre, sondern auch spüre”, so die attraktive Oma im Trailer für die neue Staffel.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

“Du bist gut” war ihr 14. Studioalbum in ihrer langen und erfolgreichen Karriere und hat sich immer noch in den deutschen Charts festgesetzt. Die neuen Kandidaten setzt die erfolgreiche Sängerin erst mal nicht unter Druck. “Ich erwarte nichts, denn ich will nicht schon im Vorfeld meine Vorstellungen auf die Leute in meinem Team projizieren”, erklärt Nena im Interview.

In der neuen Staffel sind außer Nena noch Max Herre, The BossHoss und Samu Haber als Juroren am roten Buzzer vertreten. Samu Haber ist Kopf und Sänger der finnischen Rockband Sunrise Avenue. Hits wie “Hollywood Hills” und “Fairy Tale Gone Bad” haben den Finnen auch bei uns berühmt gemacht. Aber auch die Nena-Fans, die die Sängerin lieber live erleben wollen, können sich jetzt schon auf den Dezember freuen. Unter dem Motto “Nena Live” und “Nena Kultparty” finden am 28. Dezember in Bremerhaven (Stadthalle) und am 30. Dezember in Rostock (ebenfalls Stadthalle) zwei große Live-Events für Freunde und Fans der Sängerin statt.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Guido Kaiser

Guido Kaiser | Studium: Germanistik und Medienwissenschaften - Beruf: Redakteur für verschiedene TV-, Print- und Online Medien - Tätigkeit: Presse-, Medien- und Marketingberatung - Hobbys: Musik verschiedenster Stile, Sport - besonders Fußball, Hunde

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>