Zusatztermin in Köln

Justin Timberlake kommt nach Deutschland

Es war ja nicht anders zu erwarten. Kaum wurde bekannt, dass der „President of Pop“ seine „The 20/20 Experience World Tour“ am 30. März des kommenden Jahres in Europa startet, wurden auch die Knie der deutschen Fans weich.
Tatsächlich wird Justin Timberlake hierzulande ebenfalls gastieren. Dies jedoch nicht, wie angekündigt, drei Mal, sondern sogar vier Mal. In Köln ist ein Zusatztermin zustande gekommen. Somit gastiert Timberlake nicht nur am 20. sondern auch am 22. April des kommenden Jahres in der Kölner Lanxess Arena. Die Termine am 24. April in Berlin und am 4. Mai in Hamburg – jeweils in der o2 World – sind davon unberührt.

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!
Tickets für die deutschen Konzerte von „The 20/20 Experience World Tour“ sind seit Samstag, den 12. Oktober im Umlauf.

Justin Timberlake geht auf Europa-Tour - Quelle: MLK / Peter Neill

Justin Timberlake geht auf Europa-Tour – Quelle: MLK / Peter Neill

Das von der Kritik anerkannte Album zur Tour ist mit 3,5 Millionen Einheiten übrigens das derzeit weltweit meistverkaufte Album des Jahres. Somit stehe es für das „erfolgreichste eines männlichen Künstlers in fünf Jahren und das größte digitale Debüt eines männlichen Künstlers in der US-Geschichte“, heißt es von der Konzertagentur Marek Lieberberg. Dazu führten unter anderem die folgenden Fakten: The 20/20 Experience hielt sich drei Wochen auf der Nr. 1 der Billboard Top 200 und 10 Wochen in den R&B-Albumcharts. Schon in der ersten Woche der Veröffentlichung charteten alle zehn Tracks in den digitalen Songcharts und verkauften sich über 6,2 Millionen Mal in den USA. Das Album erreichte Platinstatus in drei sowie Goldstatus in neun weiteren Ländern.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>