Neue Single mit R.Kelly

Lady Gaga gibt ihren Körper frei

Ihr neues Album ist auf dem Weg in die Läden. Lady Gaga hat vorab eine zweite Single veröffentlicht. Bisher nur in Audio-Form verfügbar, kann man ihre neuen Single „Do What U Want“ feat. R.Kelly seit heute Morgen online anhören. Inhaltlich ist der Song eine Antwort zu den vielgeführten Debatten bezüglich der Freizügigkeit im Pop-Business. Lady Gaga macht deutlich, dass ihr Herz, ihre Stimme und ihre Gedanken zu ihr gehören. Darüber haben die Medien keine Macht. Lediglich mit ihrem Körper, ihrer Hülle sollen sie tun was sie wollen.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Lady Gaga Foto: ynevdm/flickr

Lady Gaga
Foto: ynevdm/flickr

Mit eingängigen Drums läuten R.Kelly und Lady Gaga ihre Zusammenarbeit ein. Die Musik ist wie immer eingängig. Man darf also gespannt auf die weiteren Songs des neuen Albums sein. Die US-amerikanische Popsängerin hat ein gutes Timing für ihre Veröffentlichung.

Nach den vielen Debatten um das zur Show stellen nackter Körper im Pop-Geschäft, macht der Song eine klare Ansage. Die Medien können/sollen mit dem Körper machen was sie wollen. Es klingt wie eine Verteidigung. Es geht nicht um „Sex sells“ sondern darum, dass das Äußerliche immer nur eine Hülle des Menschen darstellt. Der Mensch bleibt dadurch unantastbar. Der Körper ist ein Element, welches vermarktet wird. Dessen ist sich die Sängerin bewusst. Und sie verteidigt es.

Wenn das nicht zu einer erneuten Debatte unter Stars und Kritikern führt.
Den Song kann man hier anhören.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Maria Forkel

Abgeschlossenes Studium der angewandten Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt auf Musik. Reges Interesse an urbaner Kultur und musiksoziologischen Themen.

Eine Antwort auf Lady Gaga gibt ihren Körper frei

  1. Pingback: Jypsy Jeyfree veröffentlicht erste Single “Jypsy Train” – amusio.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>