"Mandela: Long Walk To Freedom"

Neuer U2 Song im Filmtrailer zu hören

Lange war es ruhig um die Irischen Stadionrocker U2. Ihr letztes Studioalbum No Line on the Horizon erschien Anfang 2009. Und auch Bassist Adam Clayton hatte noch vor kurzem in einem Interview verlauten lassen, dass ein neues U2 Album nicht wie geplant in diesem Jahr, sondern erst im nächsten erscheinen soll. Nun gibt es allerdings einen kleinen Songschnipsel, der die Wartezeit bis dahin vielleicht ein klein wenig angenehmer macht: Der U2 Song Ordinary Love ist in dem Trailer zu dem Film Mandela: Long Walk To Freedom zu hören.

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

Die irische Band U2. (Foto: Werk)

Die irische Band U2. (Foto: Werk)

Wie die Band auf ihrer Homepage schreibt, wurden Bono und co. durch Ausschnitte aus dem Film zu dem Song inspiriert. Außerdem verbinde die Jungs von U2 und Mandela (95) bereits seit langem eine Freundschaft. Co-Produzent Harvey Weinstein: “Als ich sie gebeten habe, darüber nachzudenken, einen Song für ‘Mandela: Long Walk To Freedom’ zu schreiben, war es das schnellste ‘Ja’, das ich jemals erhalten habe.

Zurzeit befinden sich U2 noch im Studio, um bis November die 12  Songs für das neue Album fertigzustellen. “Damit wir Weihnachten genießen können“, so Adam Clayton. Anfang 2014 soll dann eine neue U2 Platte in den Regalen stehen und laut Clayton soll diese nach den etwas älteren U2-Songs klingen.

Seht hier den Trailer zu Mandela: Long Walk To Freedom

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Jan Schröder

Musikredakteur im Independent-Bereich und Cineast.

2 Antworten auf Neuer U2 Song im Filmtrailer zu hören

  1. Pingback: Fish singt im KSC-Trikot – amusio.com

  2. Pingback: Blue October kündigen Rückkehr auf deutsche Bühnen für den Sommer an – amusio.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>