Titanic II

Milliardär möchte die Titanic nachbauen und einen Film mit ihr drehen

1912 sank die Titanic, nachdem sie zuvor mit einem Eisberg zusammenstieß. James Cameron verfilmte die Katastrophe 1997 mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet in den Hauptrollen. Der Film gewann elf Oscars und spielte weltweit über 1,8 Milliarden US-Dollar ein. Bereits im Juni 2012 kündigte der australische Milliardär Clive Palmer an, dass er das Kreuzfahrtschiff nachbauen wolle. Wie die australische Herald Sun berichtet, plant Palmer jetzt auch noch einen Film mit dem Nachbau, der den von James Cameron sogar übertrumpfen soll.

Kate Winslet und Leonardo DiCaprio in dem Film Titanic. (Foto: Twentieth Century Fox)

Kate Winslet und Leonardo DiCaprio in dem Film Titanic. (Foto: Twentieth Century Fox)

Der Nachbau der Titanic soll exakt dem Original entsprechen und als Name schwebt dem Milliardär Titanic II vor. 2016 soll die Titanic II dann in See stehen und ein fester Teil der transatlantischen Route zwischen Großbritannien und den USA werden. Angeblich hat  Clive Palmer sogar schon diverse Anfragen von Passagieren erhalten, die gerne auf der Titanic II einchecken würden.

Neben dem Nachbau der Titanic plant Palmer außerdem zwei Filme mit seiner Titanic II. Zum einen ist eine detaillierte Dokumentation über den Nachbau geplant und wenn diese fertig ist, soll ein Spielfilm mit dem nachgebauten Kreuzfahrtschiff folgen. Thematisch soll der Film von der Jungfernfahrt der Titanic II handeln und der Plot soll auch ein wenig Liebe beinhalten, so Palmer.

Und wenn man Clive Palmer glauben schenken mag, dann soll sein Film sogar den von James Cameron toppen. Palmer: “Er wird viel besser werden.” Produziert wird der Film übrigens von Palmer Pictures. Diese hat Clive Palmer Vater George 1920 ins Leben gerufen.

 

 

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Jan Schröder

Musikredakteur im Independent-Bereich und Cineast.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>