Woodkid, I love you!

Kreativ. Talentiert. Yoann Lemoine.

Der 29-jährige Franzose ist Fotograf, Regisseur, Künstler und Musiker. Unter dem Pseudonym Woodkid veröffentlicht er seit 2011 nicht nur Musik, sondern produziert auch selbst die Videos dazu.

Er studiert in Lyon und London, illustriert Magazine und Kinderbücher in den USA und gewinnt wahrscheinlich mit seinem Debütalbum die Aufmerksamkeit der restlichen Welt.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

Quelle: Universal Music

Quelle: Universal Music

Am 15.3.2013 erscheint die LP “the golden Age”. Das goldene Zeitalter, der Idealzustand. Hat er diesen nun erreicht? Nachdem er sich nicht nur in der Kunst und der Regieführung einen Namen gemacht hat, sondern auch der Gesang Erfolg verspricht.
Als 2011 die Single “Iron” als Titelmelodie für den Trailer des Actionspiels “Assassin’s Creed: Revelations” benutzt wird, werden zumindest schon einmal einige Gamer auf ihn aufmerksam.

Es folgt die gleichnamige EP und der Bekanntheitsgrad steigt geringfügig. Er veröffentlicht unter seinem eigenen Label Green United Music die nächste Single “run boy run”. Das Interesse an seiner Musik hält sich in Deutschland leider in Grenzen.

Zwischenzeitlich gewinnt er Preise für seinen Film “Aides Graffiti”, dreht Videos für Yelle, Lana del Rey und Katy Perry und wird für diese bei den MTV Music Awards nominiert.

Assassin’s Creed Revelations Trailer

Während Musikvideos im Normalfall den Text eines Songs visualisieren und dem eventuell unaufmerksamen Hörer einen Schubs Richtung Intention des Interpreten geben, bastelt Woodkid kleine Kunstwerke. Jeder einzelne Clip erzählt eine Kurzgeschichte und lässt die Musik dabei fast in den Hintergrund rücken.

Man tut sich schwer damit, seine Lieder einem Genre zuzuordnen. Irgendwo zwischen Alternative, Pop und Rock. In düster. Seine Musik wirkt dank Streichern und Bläsern teilweise genauso schwer wie seine stets in schwarz/weiß gehaltenen Videos. Ein wenig dramatisch, etwas melancholisch, immer schön anzusehen. Und anzuhören!

Selbst bei der aktuellen Single “I love you” liegt der geneigte Hörer daneben, wenn er eine Ballade mit Happy End für die große Liebe erwartet. Liebeserklärung? Ja. Eine mit Schattenseiten.

“Whatever I feel for you
You only seem to care about you
Is there any chance you could see me too?
Cause I love you
Is there anything I could do
Just to get some attention from you?”

Woodkid – I love you

Die “attention” scheint Woodkid endlich zu haben. Wenn nicht von seiner Angebeteten, dann von den Plattenkäufern. Aktuell kann er mit der Single eine Chartplatzierung feiern. Im Moment besetzt er die Nr. 72 der deutschen Charts. Man darf gespannt sein, an welcher Stelle das Album nächste Woche einsteigt. Es scheint aber so, als käme 2013 der langerwartete Durchbruch.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Melanie Kri

Sie nimmt kein Blatt vor den Mund - dafür in die Hand. Und in die andere einen Stift. Als gelernte Veranstaltungskauffrau auf diversen Berliner Events zu hause. Als ausgebildete Journalistin und freie Autorin wird genau darüber geschrieben. Mit Herzblut.

3 Antworten auf Woodkid, I love you!

  1. Pingback: Pharrell Williams 24 Stunden Video zu ‘Happy’ – amusio.com

  2. Jasmin sagt:

    Der Trailer und die dazugehörige Musik verschafft einem immer wieder Gänsehaut. Ich bin wirklich auf das Album gespannt, denn die Singleauskopplungen waren bisher einmalig und einzigartig. Dieser gesunde Mix aus epischer Filmmusik und den melodischen Vocals passt einfach und wird mit höchster Wahrscheinlichkeit auf große Anerkennung treffen. Auch im newsplay Interview gibt er sich ganz bodenständig und gelassen. Mit Abstand einer der besten französischen Importe der letzten 10 Jahre.

  3. Dirk Cride Lenz sagt:

    Bin sehr gespannt auf das Album.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>