Grundlagen, Teil 5

eMail-Marketing

Die Mailadresse als Gegenzug für kostenlose Musik? Ja! Das funktioniert wunderbar! Sehen Sie sich mal meine Opt-In-Seite (Einsammel-Seite) an: http://www.rocksongwriter.com/3free Dort sammle ich die Mailadressen meiner Interessenten ein – als Gegenleistung bekomme ich die Mailadresse. Ist doch fair, oder? Damit Besucher auch auf meiner Hauptseite in den Genuss kommen, gibt es dasselbe auch dort: http://www.rocksongwriter.com Wenn meine Interessenten Ihre eMail-Adresse bestätigt haben, (Double-Opt-In-Prozess) erteilen sie mir die Erlaubnis, ihnen eMails zu

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Quelle: Digitpedia Com (flickr, cc-by)

Quelle: Digitpedia Com (flickr, cc-by)

senden. Warum ein kostenloser Download? Ganz einfach: erstens erhöht der Download die Chance dass sich jemand einträgt. Wer bekommt nicht gern etwas geschenkt? 2. Es trägt sich ja hier nur jemand ein, der auch wirklich Lust auf Rockmusik hat. Ne Oma, die Musikantenstadl sieht, kann mit meiner Musik eher wenig anfangen. Das heißt: Wenn ich hier kostenlose Rock-Musik herausgebe und später etwas völlig anderes verkaufen würde (z.B. Volksmusik) ist es doch klar, dass sich der Interessent verarscht vorkommt. Er hat sich ja als Rockfan eingetragen. Das heißt aber auch, dass Ihr kostenloser Download nur die Leute anzieht, die Sie haben wollen. Ihr Download zieht also die Käufer an, die Sie haben wollen. Überlegen Sie sich also VORHER wo Sie hin wollen und schauen Sie, ob es einen Markt für Ihre Musik gibt. Zur Erinnerung: darüber habe ich schon mal hier geschrieben: Ideen Testen

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Timo Dygryn

Timo ist Komponist und Musikproduzent mit dem Schwerpunkt Rockmusik und ist mit rocksongwriter.com selbstständig. Hier auf amusio schreibt er u.A. über Musikmarketing, das Musik machen an sich und weitere Themen rund um die Musik.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>