"BZ20" erscheint Ende November

Boyzone: Neues Album zum 20jährigen Bandjubiläum

Anlässlich ihres 20jährigen Bestehens bringt die irische Boyband Boyzone ein neues Studioalbum heraus: Die Platte mit dem vielsagenden Kürzel “BZ20″ erscheint Ende November. Bereits früher kommt die neue Single “Love Will Save The Day” auf den Markt. Ähnlich wie viele anderen Boygroups der Neunziger Jahre versucht auch Boyzone damit wieder an die großen Erfolge von einst anzuknüpfen.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Boyzone / Bild: Loveuely, Quelle: Wikimedia Commons

Boyzone / Bild: Loveuely, Quelle: Wikimedia Commons

Neben Take That, den Backstreet Boys und East 17 galt die Band rund um den Frontmann Ronan Keating als erfolgreichste Teenieband jener Zeit. Mit Hits wie “Father And Son”, “Words” und “No Matter What” gelangen den Iren weltweit Chartserfolge, insgesamt verkaufte die Band, die 1993 aus einem Gesangscasting hervorging, bis heute mehr als 15 Millionen Tonträger. Als Ronan Keating 1999 seine Solokarriere startete (“When You Say Nothing At All”), trennten sich die Jungs bis auf weiteres, ab 2007 trat man wieder in Originalbesetzung auf. Zwei Jahre später verstarb Mitglied Steven Gately überraschend aufgrund eines Lungenödems.

Nun zeigt sich das Quartett offenbar selbst davon überrascht, dass man nach solch langer Zeit noch immer miteinander arbeite, wie der Mitteilung auf der Homepage zu entnehmen ist: “Es ist wirklich verrückt, dass inzwischen 20 Jahre vergangen sind, seit wir erstmals zusammenkamen. Aber wir sind heute bezüglich eines neuen Albums genauso aufgeregt wie damals.” Ende des Jahres soll es zudem wieder auf Tour gehen.

So kann man der Band letztlich nur das wünschen, was sie bereits selbst für sich hat selbstbewusst verlautbaren lassen: “Auf die nächsten 20 Jahre…”

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>