Das Warten hat ein Ende

Evidence und Alchemist veröffentlichen 2014 gemeinsames Album

Jahrelang mussten wir uns gedulden, aber nun hat das Warten endlich ein Ende. Evidence und Alchemist veröffentlichen am 24. Januar ihr gemeinsames Album “Lord Steppington”. Die Rapper sind seit Jahrzehnten befreundet und planen schon lange unter dem bisher `inoffiziellen Namen´ “Step Brothers” eine Zusammenarbeit, trotzdem haben sie sich aber mit der Produktion einer gemeinsamen LP Zeit gelassen.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

Die "Stepbrothers" Alchemist und Evidence bringen 2014 ihr gemeinsames Album heraus. (Foto: Rhymesayers)

Die “Step Brothers” Alchemist und Evidence bringen 2014 ihr gemeinsames Album “Lord Steppington” heraus. (Foto: Rhymesayers)

Das letzte Mal haben wir Beide Rapper gemeinsam bei den “Dilated Peoples” hören können.
Bei den “Dilated Peoples” hat Evidence seit 1992 gemeinsam mit dem Rapper Rakaa Iriscience und DJ Babu Musik gemacht. Unter anderen haben sie dort mit den Musikern The Alchemist, Cypress Hill, Planet Asia, B-Real produziert.

Die `Brother from another mother´ Evidence und Alchemist gingen aber auch schon gemeinsam zur Schule. Damals konnten sie sich nicht mit dem langweiligen Schulalltag anfreunden und haben stattdessen miteinander gerapped.

Wenn die Beiden sich gemeinsam hinsetzen kommt Gutes dabei heraus
Evidence erzählte in einem Interview mit hiphop.de: “Auf Lord Steppington bekommt man ein echtes Gefühl davon, wer wir sind” – die Kooperation als “Step Brothers” ist also irgendwie eine `Herzensangelegenheit´.

Das Cover des Albums, sowie der Song “Ron Carter”, wurden am 29. Oktober veröffentlicht. Nach dem Song “Nothing To See / Hear” ist “Ron Carter” bereits der 2te Song den die Stepbrothers zum Album “Lord Steppington” veröffentlichen. Beide werden aber nicht auf dem Album zu hören sein.

Seit Mitte der Woche steht auch die Tracklist für “Lord Steppington” fest, auf amusio.com gibt es schon mal einen Einblick. Gedulden müssen wir uns aber auch weiterhin noch, um herauszufinden was hinter den Tracktiteln steckt, heißt es warten bis auf nächste Jahr.

Aber nicht verzagen, hier die Trackliste  und ein bisschen was auf die Ohren um die Zeit besser rumzubekommen: Step Brothers – “So Fresh“.

 

“Lord Steppington”

1.) “More Wins”
2.) “Dr. Kimble”
3.) “Byron G” – featuring Domo Genesis & The Whooliganz (produced by Evidence)
4.) “Legendary Mesh”
5.) “No Hesitation” – featuring Styles P
6.) “Swimteam Rastas”
7.) “Mums In The Garage” f/ Action Bronson
8.) “See The Rich Man Play” – featuring Roc Marciano
9.) “Banging Sound” – featuring Fashawn
10.) “Step Masters”
11.) “Tomorrow” – featuring Rakka Iriscience & Blu
12.) “Draw Something” – featuring Oh No
13.) “Buzzing Away”
14.) “Just Step”

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Mela Scheider

Geboren bin ich 1987 in Berlin, somit habe ich Teile meines Lebens in B-Town verbracht, andere Teile wiederum in Bremerhaven. In Berlin habe ich Journalismus studiert und habe im Bereich TV, Radio und Print gearbeitet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>