Eigens komponiert

Der Soundtrack zur Serie „Hart of Dixie“

Zoe Hart (Rachel Bilson) lässt sich nicht so leicht beirren. Das spannende Leben in der Großstadt New York gewöhnt, erbt sie eines Tages eine Arztpraxis in den Südstaaten. Nun muss sich die hübsche Chirurgin zunächst beweisen und zeigen, dass sie an dieser schweren Aufgabe nicht zerbricht. Im Ort Bluebell trifft sie auf zahlreiche merkwürdige Bewohner, die sie nicht mit offenen Armen empfangen. Mit Hilfe der Krankenschwester Addy (Nany Travis) überwindet Zoe erste Hürden und mit der Zeit gefällt ihr die neue Arbeitsumgebung immer besser.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

Zoe (Rachel Bilson) wächst in ihrer Aufgabe als Chirurgin auf dem Land. Fotorechte: friskytuna.

Zoe (Rachel Bilson) wächst in ihrer Aufgabe als Chirurgin auf dem Land.
Fotorechte: friskytuna.

Auch die Sticheleien des mit ihr konkurrierenden Arztes Brick Breeland (Tim Matheson) lassen sich so leichter ertragen. Dann erscheint auch noch der hübsche und leider bereits vergebene Anwalt George (Scott Porter) auf der Bildfläche und verdreht Zoe leicht den Kopf. Die Avancen ihres Mitbewohners Wade Kinsella (Wilson Bethel) gehen ihr hingegen schnell auf die Nerven. Und in all dem Schlamassel stößt sie eines Tages auf ein Geheimnis – als sei ihr neues Leben noch nicht spannend genug.

 

Eine spannende Arztserie (Sixx), die einen speziellen Titelsong benötigt.

Wer sich fragt, von welcher Band der geniale Soundtrack der Serie stammt, wird lange suchen müssen: Der Titelsong wurde eigens für „Hart of Dixie“ komponiert und entstammt Jeremy Adelmans Feder.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Anne-Kathrin Fischer

Musikredakteurin und Konzertgängerin aus dem schönsten Hamburg. Kein Event, kein Festival, kein Regenbogen ohne mich!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>