Riechen wie ein Rockstar

“Roses & Thorns”: Bret Michaels (Poison) bringt eigenen Duft raus!

Der glamouröse Auftritt wird  unter Hair Metallern stets groß geschrieben: ohne astreine Frise, passendem  Bandana und zumindest dem Hauch von Kajal läuft hier gar nichts. Doch all das bringt natürlich nichts, wenn man nach durchzechten und ausufernden Groupie-Parties stinkt wie ein Iltis. Poison-Sänger Bret Michaels verschafft dem geplagten Glam Rocker Abhilfe und bringt mit “Roses & Thorns” seinen eigenen Rockstar-Duft auf den Markt.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Bret Michaels Poison Parfum "Roses & Thornes"

Riechen wie Bret Michaels: “Roses & Thorns”
(Quelle: Bret Michaels)

Eines weckt das neue Parfum von Rock-Schönling Bret Michaels sofort: Assoziationen zu einem der Poison-Klassiker schlechthin. Rosen und Dornen scheinen den Sänger gar regelrecht zu verfolgen. So inspirierte ihn die Kombination nicht nur zu der Hit-Single ‘Every Rose Has It’s Thorn’ und der Autobiographie “Roses & Thorns – The Reality of my Rock ‘n’ Roll Fantasy”, sondern verleiht jetzt auch dem Duft des Rockers den Namen. “Roses & Thorns” heißt das wohlriechende Wässerchen von Bret Michaels, das es ab sofort zu erwerben gibt.

Laut Michaels würde sein Parfum begeistern und die Sinne betören. Ganz Rockstar-like sei es “ein aufregender Duft mit geheimnisvollen Touch…mit dem man auf jeden Fall einen sexy Treffer landet”.

Mit dem Ergebnis zeigt sich der Sänger – wie nicht anders zu erwarten – mehr als zufrieden:

“Die Herausforderung war es, etwas zu kreieren, das perfekt zu Männern und Frauen passt. Nicht zu viel Moschus, nicht zu viel Blümchen. Man muss es einfach für sich selbst herausfinden. Alles, was ich dazu sagen kann, ist, dass wir jede Menge getestet haben und es scheint ganz so, als hätten wir jetzt einen Volltreffer gelandet.”

 

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Agnes Berndanner

Agnes Berndanner | Freie Musikjournalistin. Geboren in Weißenburg i. Bay., derzeit beheimatet in Mannheim. Studium der Theater-, Musiktheater- und Literaturwissenschaft an der Universität Bayreuth. Zu jeder Situation den passenden Soundtrack, doch zu Hause fühlt sie sich in den musikalischen Extremen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>