Funky Russian

Bizarr: Russischer Polizeichor singt „Get Lucky“ von Daft Punk

Diese russischen Polizisten haben offensichtlich sehr viel Spaß mit Daft Punks Hit „Get Lucky“. Trotz musikalisch einwandfreier Qualität wirkt das Cover des Polizeichors irgendwie bizarr: Liegt’s am Pharrell Williams mit russischem Akzent? Oder dem Clash von Discomucke und uniformer Steifigkeit? Oder doch an den atemberaubenden Effekten?

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

Daft Punk auf russisch / Foto: David Black

Daft Punk auf russisch / Foto: David Black

Russen lieben Vodka – aber scheinbar auch französische House Music mit Funk-Faktor. Beim russischen Polizeichor, der „Get Lucky“ gecovert hat, ist wohl beides zusammengekommen. Die Interpretation ist nah am Original und auch gesanglich nicht von schlechten Eltern, dennoch nimmt sie bizarre Ausmaße an: Da sind der Gesangspart von Pharell Williams mit leicht russischem Akzent – und teilweise auch neuem Text: „… what keeps the planet springing“ –, der komische Kerl mit der Roboterstimme, das überaus motivierte Publikum und natürlich die unerklärlichen Special Effects. Nicht zu vergessen der rundum modeltaugliche Chor.

Aber überzeugt euch selbst vom – vermutlich – zukünftigen Club-Kracher:

„Get Lucky“ war die erste Singleauskopplung aus dem in diesem Jahr erschienenen Daft-Punk-Album „Random Access Memories“. Die Kollaboration mit Pharrell Williams und Nile Rogers erreichte in Deutschland Platinstatus, das Nummer-1-Album Gold. Gefolgt sind die Singles „Lose Yourself To Dance“ und „Give Life Back To Music“ – vielleicht gibt es davon ja auch bald überaus unterhaltsame Versionen vom russischen Polizeichor.

Aber bis dahin: Welcher ist euer Get-Lucky-Lieblingspolizist?

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Kathrin Tschorn

Kathrin Tschorn | Freiberufliche Musikredakteurin und Lektorin, beheimatet in Berlin. Stets Musik aus den Bereichen Pop, Rock, Indie, Jazz sowie allem dazwischen auf den Ohren und eine Tastatur unter den Fingern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>