Sieh´s mal Neo!

TV-Tipp: Das „NeoMagazin“ mit Jan Böhmermann auf ZDFNeo

Wenn man so durch die hiesige TV-Landschaft zappt, könnte man die Aussage „Das Fernsehen ist tot!“ nur unterstreichen. Doch im Spätprogramm der privaten und öffentlich-rechtlichen Sender tummeln sich einige potentielle Visionäre, die das Medium „Fernsehen“ vielleicht doch noch retten können.

Zu diesen Querdenkern gehört der 32-jährige Unterhaltungsjournalist Jan Böhmermann. Der gebürtige Bremer begann seine Karriere, wie so viele Fernsehleute, zunächst als Zeitungsjournalist, bevor er über sein Engagement bei Radio Bremen zum Fernsehen kam.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Noch kein TV-Dino, aber  Triceratops-Fan: Jan Böhmerman. / Foto: ZDF, Fabian Preuschoff

Noch kein TV-Dino, aber Triceratops-Fan: Jan Böhmermann. / Foto: ZDF, Fabian Preuschoff

Im letzten Jahr hat er zusammen mit „Schmuddelbuch-Autorin“ Charlotte Roche die äußerst unterhaltsame Talk-Show „Roche und Böhmermann“ auf ZDFKultur moderiert. Nach einer Fake-Meldung wurden wieder Gerüchte laut, dass die Reihe noch in diesem Jahr wieder anlaufen würde.

Pustekuchen! Böhmermann hat schlicht und einfach nur PR für seine neue, eigene Sendung, nämlich das „NeoMagazin“ gemacht. Zwei Folgen der unterhaltsamen und tabulosen Show sind bereits gesendet worden. Der Name lässt im ersten Moment seriösen Qualitätsjournalismus vermuten. Was einem dann aber auf der Mattscheibe oder im „Zweiten Deutschen Internet“ entgegen flimmert, ist Entertainment par excellence.

In Folge Eins nahm das sehenswerte Intro der Sendung bereits fast die Hälfte der gesamten Sendezeit ein. So soll es sein: Kompromisslos, gewagt und scharfzüngig.

Es bleibt Jan Böhmermann nur zu wünschen, dass der Schritt ins Hauptprogramm vielleicht noch auf sich warten lässt, aber doch bitte nicht ganz verwehrt wird. Deutschland braucht solche Leute wie ihn ganz ganz dringend.
Donnerstags; 23:00 Uhr auf ZDFNeo
NeoMagazin
mit Jan Böhmermann

Hier das Musical-Intro zur ersten Folge:

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Peter Geuze

Lebt und arbeitet als Musiker, Musiklehrer und freiberuflicher Musikredakteur in Leipzig. Lieblingsthema ist rockige Gitarrenmusik, aber auch für andere Klänge hat er stets ein offenes Ohr.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>