Private Dancer in der Schweiz

Tina Turner gibt amerikanische Staatsbürgerschaft auf

Jetzt macht sie es offiziell: Tina Turner gibt ihre amerikanische Staatsbürgerschaft auf. Die “Washington Post” berichtete am Mittwoch, dass die Rocksängerin im Oktober ein Gesuch dazu in der US-Botschaft in Bern unterschrieb. Tina Turner lebt nun schon seit zwanzig Jahren in der Schweiz. Im April dieses Jahres erhielt sie dort auch die ersehnte Staatsbürgerschaft. Bisher zahlte die millionenschwere Musikerin jedoch auch noch ihre Steuern in Amerika. Das wird sich jetzt zu ihren Gunsten ändern. Damit bricht sie bewusst die Verbindung zu ihrer alten Heimat ab.

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

Tina Turner in jungen Jahren Quelle: Capitol Music Germany

Tina Turner in jungen Jahren
Quelle: Capitol Music Germany

Da die Diva offensichtlich aus steuerlichen Gründen auf die doppelte Staatsbürgerschaft verzichtet, könnte ihr in Zukunft die Einreise nach Amerika verweigert werden. Nun hat sie aber auch schon vor über fünf Jahren ihre Karriere an den Nagel gehängt und genießt das Leben in den Alpen. Bis auf familiäre Kontakte distanziert sich Tina Turner von ihren amerikanischen Kontakten. Strafrechtlich hat sie durch ihren Nationalitätenwandel sicher auch nichts zu befürchten.

In der Schweiz begann die weltbekannte Rockröhre ein völlig neues Leben. Erst diesen Sommer heiratete die inzwischen 73-jährige den 16 Jahre jüngeren Deutschen Erwin Bach. Eine Feier am Züricher See, mit vielen prominenten Gästen und vor allem unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Ihre neue Heimat gibt der vom Leben geprägten Sängerin die Chance eines Privatiers. Mit Hits wie “Private Dancer” oder “Simply the Best” räumte Tina Turner zahlreiche Preise ab. Die Schweiz wird sich bestimmt über ihren Prominenten Neu-Bürger freuen.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Melanie Labsch

Freiberufliche Grafikerin, Redakteurin und Autorin, lebt in Potsdam, Musik: Indiepop, Punk, Electro, Jazz, Blues, Klassik, Post-Rock, ....

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>