Bambi 2013: Helene Fischer glaubte sich bei Echo-Verleihung

Glanzvoll ging am Donnerstagabend in Berlin die Verleihung der legendären Bambis von Hubert Burda Media über die Bühne. Nationale und internationale Stars waren angereist, um das goldene Reh abzuholen, darauf zu hoffen oder ihren Kolleginnen und Kollegen der verschiedenen Genres Tribut zu zollen.
Eine Neuheit war das von Barbara Schöneberger (39, „Blondes Gift“) aufgerufene Internet-Voting für die Kategorie „Comedy“, das Bauchredner und Puppenpapa Sascha Grammel (39) für sich entschied.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Nicht „Fehlerfrei“: Helene Fischer verwechselte live den Bambi mit dem Echo. Foto: HR/MDR/Andreas Lander

Helene Fischer verwechselte live den Bambi mit dem Echo. Foto: HR/MDR/Andreas Lander

Höhepunkte waren die Verleihung des Ehrenbambis für Tatort-Erfinder Gunther Witte (78), ehemals WDR-Dramaturg und -Fernsehspielchef vor der Kulisse fast aller „Tatort-Kommissare“ und die Verleihung des Bambis für das Lebenswerk an Udo Jürgens (79, „Griechischer Wein). Robbie Williams (39, „Angels“) machte sich mit seiner mehrmaligen Bühnenpräsenz selbst zu einem der Höhepunkte.

Moderiert wurde die aufwändig produzierte und im Ersten live übertragene Show von Schlagerstar Helene Fischer (29, „Fehlerfrei“). Doch, was in der letzten Minute von Fischers Abmoderation passierte, konnte man kaum glauben. Helene Fischer beendete das Bambi-Spektakel mit den Worten: „Das war der Echo 2013“. Peinlich!

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


6 Antworten auf Bambi 2013: Helene Fischer glaubte sich bei Echo-Verleihung

  1. Pingback: Helene Fischer erklärt “Bambi”/”Echo”-Patzer – amusio.com

  2. eva sagt:

    Helene hat die Show nicht moderiert.
    Robby Williams war Gastgeber und hat mit Helene die Show eröffnet.
    Wo war Robby am Ende der Veranstaltung?
    Er hätte die Veranstaltung beenden müssen als Gastgber.
    Überhaupt hätte man die Sendung von einem Moderator oder einer Moderatorin durchgängig moderieren lassen müssen.

  3. Strolchi sagt:

    Und wo war der Chef: Hubert Burda?

  4. Andy sagt:

    Peinlich ist es eher, das wieder sämtliche Medien wieder über jemanden herfallen, der sich womöglich nur versprochen hat.

    “Wer unter euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein.”

  5. klosper sagt:

    Und ich dachte, nur ich hätte das gehört!

  6. Pingback: Robbie Williams: Rolly-Royce statt Party – amusio.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>