Igitt!

„Fifty Shades Of Grey“ positiv auf Herpes getestet

Vielleicht sollten wir doch auf die Verfilmung warten: Ein Test in der Bibliothek von Antwerpen hat jetzt enthüllt, dass E L James‘ Bestseller „Fifty Shades Of Grey“ Herpes hat. Experten konnten in einem der meistausgeliehenen Bücher der Anstalt Krankheitserreger nachweisen – und Drogen.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

Nur was für Sadisten: "Fifty Shades Of Grey" von E L James / Foto: Goldmann Verlag

Nur was für Sadisten: “Fifty Shades Of Grey” von E L James / Foto: Goldmann Verlag

Sitze von öffentlichen Toiletten decken wir fein säuberlich mit 20 Lagen Klopapier ab, aber schon mal drüber nachgedacht, welcher keimische Unrat zwischen den Buchdeckeln von Bibliotheksbüchern lauert? Zwei belgische Professoren haben jetzt genau das getestet, und zwar an den zehn Büchen, die in der Bücherei von Antwerpen am häufigsten ausgeliehen werden. Vorweg und wenig überraschend: Alle untersuchten Bücher wiesen Spuren von Kokain auf.

Auf den Seiten von E L James‘ SM-Roman „Fifty Shades Of Grey“ entdeckten die Experten zusätzlich den Herpes-Erreger. Bevor ihr jetzt schreiend wegrennt: Ein Buch kann keine sexuell übertragbaren Krankheiten weitergeben. Nach dem Genuss des Bestsellers würdet ihr aber positiv auf Kokain getestet werden, wie Prof. Jan Tytgat erklärt: „Die heutigen Methoden sind so empfindlich, dass Spuren der Droge, die durch ein kontaminiertes Buch aufgenommen wurden, in Haar, Blut und Urin nachweisbar sind.“

Die Menge an Kokain und Herpes-Erregern in „Fifty Shades Of Grey“ ist allerdings so gering, dass von ihr keine Gefahr für die Gesundheit ausgeht. Wer auf Nummer sicher gehen will, wartet einfach auf die Verfilmung des Buches, die voraussichtlich Ende 2014 in die Kinos kommt.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Kathrin Tschorn

Kathrin Tschorn | Freiberufliche Musikredakteurin und Lektorin, beheimatet in Berlin. Stets Musik aus den Bereichen Pop, Rock, Indie, Jazz sowie allem dazwischen auf den Ohren und eine Tastatur unter den Fingern.

2 Antworten auf „Fifty Shades Of Grey“ positiv auf Herpes getestet

  1. Pingback: Eltern häuften Schuldenberg an: Ex-Kinderstar Aaron Carter ist pleite – amusio.com

  2. Haha, geiler Artikel :D Bei den Büchern wundert mich auch gar nichts…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>