Faber-hafte Welt

Der Dortmunder Tatort und seine Ermittler – Teil 1

Der Tatort, das wenn nicht älteste, so doch bekannteste Schlachtross der Kommissare und ihrer Fälle im deutschen TV,  hat schon einige Punkte gemacht: wo die Münsteraner Kollegen mit subversivem bis krachendem Charme und Witz legendäre Quote machen, Til Schweiger als neuer sich durch Hamburg schießt und die Stuttgarter schwäbisch unangefochten weiter und weiter und weiterermitteln, bleibt Dortmund sozusagen auf der Lauer. Die ersten Folgen um den verstört-verstörenden Kommissar Faber, der schon mal handgreiflich wird, wenn ihn die Wut überkommt, versprachen einiges.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Jörg Hartmann ist Peter Faber, Leiter der Mordkommission in Dortmund (© Bild: WDR/Willi Weber)

Jörg Hartmann ist Peter Faber, Leiter der Mordkommission in Dortmund (© Bild: WDR/Willi Weber)

Die Wut  überkommt Faber oft, und er hat  ein Setting der Superlative. Eine ehemals blühende Industriestadt, nun abgewirtschaftet und immer wieder mal vor der Zahlungsunfähigkeit, mit absterbenden Vierteln, hohem Ausländeranteil und gewaltbereiten Fußballfans bietet eine gelungene Folie und jede Menge Konfliktstoff. Darin agierte in den ersten Folgen ein Ermittler, der ebenso viel mit sich selbst wie mit den Fällen hadert, eine Kommissarin, die ihm Zügel anlegen soll, dabei selbst von privaten Problemen geplagt ist, und zwei junge Ermittler, die sich zuerst einmal gegenseitig anfeinden und dann prompt etwas zu sympathisch finden – wenigstens mehr, als es die gute Sitte unter Kollegen wahrhaben will. Dazu gab es einen Crashkurs durch alle Stadtführer High- und Lowlights des Reviers, vom Dortmunder U bis zu diversen  Zechen in der Umgebung. In der 2.Folge war dann unter anderen die Nordstadt mit ihren sozialen Problemen Thema, und Faber zertrümmerte Autoscheiben. In diesem Zusammenhang schickte mir ein Freund, dem Unbekannte seine Autoscheibe zertrümmert hatten, ein Foto mit der Unterschrift „Faber war hier!“.Und heute also: „Eine andere Welt“: Eine sechzehnjährige Gymnasiastin wird tot aus dem Phoenixsee geborgen. Vergewaltigung? Spannungen in der Familie der Toten, die so gar nicht milieugerecht gekleidet ist, machen den Ermittlern weiter Schwierigkeiten…Man darf sehr gespannt sein, vor allem, da das Lokalkolorit bis jetzt gut getroffen wurde. amusio berichtet vor und nach dem Tatort sozusagen Live vom Bildschirm!

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>