Fünfte Studio-LP der Dark-Wave-Popper

Kosheen – neues Album in den Startlöchern

Am 29.11.2013 wird das neue Album „Solitude“ von Kosheen erscheinen. Das Electronica-Trio aus Bristol präsentiert sich auf der kommenden Scheibe noch eine Spur dunkler und atmosphärischer. Dabei verbleiben aber grandiose Melodien und die markante Stimme von Sian Evans als die beiden wichtigsten Markenkerne der Musiker. Bereits seit heute ist die erste Single „Harder they fall“ im Handel, die drei exklusive Versionen des Songs enthält, die nicht auf dem kommende Woche erscheinenden Album zu finden sind.

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

Kosheen Solitude Cover

Kosheen “Solitude” Cover Quelle: BALLYHOO MEDIA

Bei den drei Tracks handelt es sich um den „Radio-Edit“, der in seiner Nähe zum Pop unterstreicht, weshalb sich die Band gerade für diesen Song als erste Single des Albums entschied. Die zweite Version von “Harder they fall” in der Gestalt des „Decoder + Substance Remix“ besitzt wiederum vor allem eine hypnotisch-repetitive Note und der dritte Mix mit dem Titel “Kosheen-DJs Remix“ wirkt im Vergleich wieder wesentlich leichter und lässt den Gesang der Single intakt. Stattdessen sind hier düstere und ansteigende Soundwände zu hören, die beispielsweise an die ehemalige Single „Addict“ von Kosheen erinnern. Erscheinen wird das fünfte Studioalbum “Solitude” auf Kosheen Records / Membran und wer die Musiker dieses Jahr noch live auf der Bühne erleben möchte, kann dies beim anstehenden Konzert am 24. November im Berliner Lido erledigen.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Mathias Bartsch

Freier Journalist mit endlos gelooptem Anspruch Musik störungsfrei in Text zu dekodieren. Für die regelmäßige Inventur der aktuellen Musiklandschaft geht er furchtlos bis zur Baumgrenze des Hörbaren!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>