Berlin

The Field – Exklusive Berlin Show

The Field kehrte im September dieses Jahres sehr erfolgreich mit seinem vierten Album „Cupid’s Head“ zurück, verzichtete im Anschluss aber auf eine groß angelegte Tournee. Stattdessen spielte er in einigen ausgewählten Städten in Europa und den USA. Überraschend hat er sich nun auch für einen Auftritt in Berlin am heutigen Samstag im Rahmen der “Night of Machines – An Elektron Launch Party” angekündigt. Hierbei wird er sich mit den smarten Hardware-Machern von ELEKTRON zusammenschließen, um gleichzeitig ihr neuestes Gerät zu präsentieren. Man darf also gleich in mehrerer Hinsicht gespannt sein!

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Cover von The Field "Cupid's Head" Quelle: KOMPAKT Promotion

Cover von The Field “Cupid’s Head” Quelle: KOMPAKT Promotion

Der Schwede Axel Willner, der in Berlin lebt und der sich hinter dem Projekt „The Field“ verbirgt, spielte diesmal auf dem Album „Cupid’s Head“ alle Songs solo ein und präsentierte mit der Scheibe ein kraftvolles Update seines hypnotischen Ambient-Techno-Stils. Die Platte erinnert in ihrem Einfallsreichtum dabei wohltuend an das Debüt „From Here We Go Sublime“. Angekündigt ist sein Auftritt für 00:30 Uhr und die Veranstaltung findet im Humboldthain in Berlin statt. Wer sich sonst alles noch auf der „Night of Machines – An Elektron Launch Party“ die Ehre an den Technics geben wird, könnt ihr nachfolgend sehen:

Live:
The Field (Kompakt)
TM404 – aka Andreas Tilliander (Kontra-Musik)
Cascandy (Monaberry)
Andre Kronert (Stockholm LTD, Neurotron)

DJs:
Dataline
Marlon & Karxman

Time:
Doors open at 23:00

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Mathias Bartsch

Freier Journalist mit endlos gelooptem Anspruch Musik störungsfrei in Text zu dekodieren. Für die regelmäßige Inventur der aktuellen Musiklandschaft geht er furchtlos bis zur Baumgrenze des Hörbaren!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>