Olaf TV - Die vierte Staffel

Olaf Schubert: Humor ist eine ernste Sache…

Das stellt Olaf Schubert in der ersten Folge der 4. Staffel von Olaf TV klar. Wie auch zuvor beschäftigt sich jede Folge mit einem spezifischen Thema. Gestern behandelte der Philosoph im Pullunder das Thema Humor.

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

Olaf Schubert erklärt die Welt, Quelle: 3sat © Detlef Ulbrich

Olaf Schubert erklärt die Welt, Quelle: 3sat © Detlef Ulbrich

Er beschäftigte sich mit Schadenfreude in der Steinzeit, die durch Höhlenmalereien eindeutig belegt ist, streifte die Physiognomie des Lachens und ging brennenden Fragen nach. Ist es vertretbar bei einer Tortenschlacht als Veganer mit einer Eierschecke werfen? Und als Atheist mit einem Christstollen? Das sind wichtige Fragen, die einfach mal gestellt werden mussten.

Ja, Humor ist eine ernste Sache und Schubert ist immer dann fantastisch wenn er ernst bleibt und fast schon tragisch wirkt. Das ist etwas, das er mit Buster Keaton dem großen Stoneface der Komödie gemeinsam hat. Aber Olaf hat auch und vor allem die Sprache. Wenn er uns etwas erklärt, sich dabei in den Fallstricken des Satzbaus verfängt und durchs Knüppelholz der Grammatik stolpert, verbringt er sprachakrobatische Höchstleistungen und brilliert mit schier unglaublichen Wortschöpfungen. Eine halbe Stunde Sendezeit reicht natürlich bei weitem nicht aus, auch nur ein Thema erschöpfend zu behandeln und macht Lust auf ein Live Programm.

In den folgenden Sendungen setzt Schubert dann den Focus auf die Themen: Musik, Physik und Kunst. Wir dürfen uns auf erstaunliche Einsichten und neue Blickwinkel freuen.

Montags 21:00 Uhr auf 3sat

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Mick Baltes

Jahrgang 1962, studierte Politikwissenschaft und Kunst in Duisburg. Hat Spaß an Blues, Rock und gutem Songwriting. Ist Cineast und TV-Junkie. Arbeitet als Redakteur und Webdesigner.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>