Immer Ärger mit Ole, Piet, Basti und allen anderen

Berlin – Tag und Nacht – die penetranteste WG der TV-Geschichte

Das muss man RTL II und den anderen Sendern der Gruppe einfach lassen. Sie verstehen es, mit einem Minimum an Aufwand eine sehr große Publikumsschicht zu erreichen. So läuft das jetzt schon seit mehreren Jahren mit „Berlin – Tag und Nacht“. Die Serie mixt die gängigen Klischees von jugendlicher – und nicht mehr allzu jugendlicher Selbstfindung, Coming Out und Hauptstadt-Partyszene so gekonnt, dass ein immer größer werdender Fanblock alle Lebensäußerungen mit verfolgt, mittwittert, mit fiebert.

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

Basti, aus Berlin-Tag und Nacht (Foto: © RTL II)

Basti, aus Berlin-Tag und Nacht (Foto: © RTL II)

Dabei verdienen nur die wenigsten Protagonisten den Bezeichnung Schauspieler: es sind einge-standenermaßen Laien, manche ganz amüsant, viele weitgehend talentfrei. Aber irgendwie schaffen die verschiedensten Begegnungen, inner-wg-liche Liebes und andere Dramen es seit immerhin zwei Jahren, den Zuschauer in Bann zu ziehen. Die Serie hat inzwischen wegen des großen Erfolges auch einen Kölner Ableger bekommen. Man darf ruhig gespannt sein, bis auch weitere Städte folgern werden. Und jetzt zur vorliegenden Folge: da immer mehrere Handlungsstränge nebeneinander gesetzt werden, erfahren wir diesmal von Bastis hartem Schicksal. Kein Job, keine Wohnung, er sitzt in einem U – Bahn Tunnel und wird von einer Frau, die ihn eben noch durch ein paar Folgen hindurch mit maximalen Körpereinsatz gestalkt und bedrängt hat, mit heißem Tee versorgt. Das allein ist schon so unwahrscheinlich, dass sein ehemaliger Arbeitgeber Piet, einer der Schufte, die durch die Serie kreisen, auftauchen, ihn auflesen und ein einem veritablen Altbau absetzen kann. Man ahnt – um Wahrscheinlichkeit geht es hier schon längst nicht mehr. Aber Piets Sprüche sind die mit Abstand besten, leider nuschelt er sehr stark. Ole kann sich als untreuer beziehungsweise ignoranter Freund profilieren, und eines der WG Biester, Michelle, landet mit ihrem gelähmten Freund in der Kiste. Papa Joe bekommt Ärger mit einem Ex-Rockerkumpel, und Marcel begreift wieder mal zu spät, was abläuft.- Wie heißt es schon bei Remarque so schön? Im Westen nichts Neues.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>