Das neue Schwarz ist — schwarz!


Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/v107243/www/amusio_com/wp-content/plugins/lightbox-plus/classes/filters.class.php on line 117

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/v107243/www/amusio_com/wp-content/plugins/lightbox-plus/classes/filters.class.php on line 117

Job ist Job und Schnaps ist Schnaps. Wie war das noch mit den bösen Mädchen, die überall hinkommen? Ich bin schließlich  Musikredakteurin und orientiere mich natürlich nur aus purem Pflichtbewusstsein in der Kulturzene rund um meine neue Heimat. Von Kurkonzert bis Rockevent, alles dabei. Ehrlich! Ich war sogar bei den Don-Kosaken!

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Engel

Diesmal mischte ich mich unter Leute, die in Särgen schlafen, farbige Kontaktlinsen und lila Plastikrastas tragen und wegen denen der “dm” im Werre-Park die Preise für Kajalstift inflationiert hat. Offensichtlich sind die 30 Jahre Halbwertszeit für das Patent unserer Generation auf den Goth-Look endgültig rum. Leder, Nieten, Ketten, Stiefel, schwarz, schwarz, schwarz. Willkommen im Kleiderschrank der gymnasialen Oberstufe 1986.

Die Musik war ordentlich neu-goth oder retro geremixt, klopfte aber meinen Magen durch und brachte mein ausgetunneltes Kranzgefäß in Wallung (das fühlt sich vielleicht irre an!). Dennoch: – dämonisch bis ätherisch, nervig, eindringlich und laut – ein Garant für eine gelungene Nacht, inklusive der Ausflüge in Death Metal und Trash.

Die DJs waren noch ein bissschen unerfahren, wie man die Leute an der Stage hält, dennoch machte mich der Mix tanzwillig und ich fühlte mich irgendwie sauwohl damit. Keine Frage, ich mag sie immer noch – diese abgefahrene Horde lichtscheuer Fledermäuse. Während die Kerle also die “Bruderschaft der Black Dagger” mimten und die Diven versuchten sich in einem Lackkorsett wohlig auf dem Barhocker zu räkeln oder in der Trockeneisluft zu Atem zu kommen, fasste sich der erste exzessive Tänzer ans Herz und taumelte raus. Süßes Kerlchen eigentlich, knallige Haare, cooles Outfit, schönes Halstattoo … Tja, oh du mein Beutemuster von 1985 – irgendwie ist kiffen gesünder als Ex und Alk. Hör auf Mama! Ach hör doch auf, Mama!

Vermutlich haben sich die Youngster bei unserem Anblick ohnehin gefragt, warum irgendjemandes Eltern da abhängen – denn auch in Ledermantel, Stiefelchen und mit Kleopatra-Eyeliner bin ich nunmal 39d. Aber unser Blick als ein junger Mann mit akkuratem Haarschnitt reinkam, war trotzdem der gleiche wie früher: Popper raus!!!
Ein Versicherungkaufmann auf Urlaub, mit einem ach so lustigen T-Shirt von EMP und diesem “Ich will jetzt auch mal cool sein”-Blick. Spätestens mit der rudernden Joe Cocker-Tanztechnik war der das Gespött des Abends. (Dem habe ich allerdings geglaubt, dass er ziemlich tot ist).
Zum Trost waren aber die Hools in Frei.wild-Hoodies auch wieder da. Inklusive der kleinen Brünetten mit dem Schlüsselerlebnis. Und die grüßten uns sogar.

Gegen Mitternacht tauchte dann plötzlich ein weißgekleidetes, doppelblondes Larp-Pärchen auf. Er in Bauernhemd und Lederarmschienen, sie im weißen Mittelalterkleidchen. Die zwei wirkten so deplaziert, wie zwei Gänseblümchen in einem Grabstrauß voller Calla. So als hätte Gott vorsichtshalber zwei Sittenwächter vorbeigeschickt – vielleicht als Warnung für mich und zur Schadensbegrenzung? Okay, okay, ich verspreche, beim nächsten Mal walke ich anderntags die Strecke, um meinen kleinen Franzosen vom nächtlichen Exil abzuholen. Und trinke nur einen Tequila. Als Buße. Engel

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Anja Thieme

Anja Thieme lebt in Ost-Westfalen/Lippe und arbeitet seit über 10 Jahren als freie Autorin und Journalistin. Mit der Arbeit für amusio.com verbindet sie ihre große Leidenschaft für Musik mit ihrem Beruf.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>