Schweizer Soulwunder erscheint am 24. Januar

Ira May bezaubert, verhext

Heidi war gestern. Nach Stefanie Heinzmann entlassen die Eidgenossen mit Ira May eine weitere Stimmsensation in die große weite Welt. Dabei überzeugt nicht nur die (sicher noch ausbaubare) Stimme, auch die Kompositionen sind beachtlich anders als gewohnt geraten, was „The Spell“ (Peripherique/Cargo/Finetunes) zu einer äußerst prickelnden Gelegenheit macht. Erstaunlich ohne Effekthascherei; Off-Beat-Soul-Pop – mit Ira May ist ein neues Genre entstanden. Für Peter, Schnucki den Öhi und, wie gesagt, die große weite Welt: „The Spell“.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

Trügerisch: das Cover (Peripherique/Cargo/Finetunes)

Trügerisch: das Cover (Peripherique/Cargo/Finetunes)

Spätestens bei Track 3, „The Spell“ fällt dem unvoreingenommenen Hörer das Raclette aus dem Gesicht. Die Helvetismen fortan beiseite, Ira May ist die (europäische) Soulfrau der Stunde! Alles hat Seele, gespeist aus unbekümmertem Zitat, Stilmix und Spaß in den Backen. „No sense“ heuchelt Frau May erotisierend zum Ausklang von „Talking again“, dem ist nicht zuzustimmen.

Sinn ergibt dieses Album, gerade weil es einen Sound beinhaltet, der unerhört ist und gehört werden will, ja muss. Dass Produzenten wie Jules Kalmbacher oder Carl Crinx ihre Pfoten mit im flotten Spiel gehabt haben – ja auch das ist unüberhörbar: modern, neu, anders, primaklasse!

Trügerisches Äußeres: Ira May (Peripherique/Cargo/Finetunes)

Trügerisches Äußeres: Ira May (Peripherique/Cargo/Finetunes)

Wenn es Frau Bösiger (bürgerlicher Name) auch auf der Bühne gelingen sollte, was ihr auf ihrem Album bereits gelungen ist … dürfte einer astreinen Karriere nichts im Wege stehen (Deutschland-Daten stehen leider noch nicht fest). Denn das Projekt, es ist spürbar, hat – bei aller frappierenden Qualität des Debüts – noch Luft nach oben. Absturz undenkbar. Ira May ist angekommen, wird sich aber hoffentlich nicht aufhalten lassen. Got it? Kaufen!

„Little Princess“ (Track 10) be with me and remain ours. Wenn du nur immer schön “One Day” (Track 11, die Outro-Ballade) für mich und uns singst.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>