Mediathek

Benjamin Lang, Herausgeber und Autor des Aufsatzbandes "Lost in Contemporary Music", ist seit 2016 Professor für Historischen und Zeitgenössischen Tonsatz sowie Musiktheorie an der Musikhochschule Hans Eisler in Berlin (ISBN 13: 978-3940768643, ConBrio 2016).
Medienschau

Wegweiser der Forschung

Ebenso wenig wie Wissenschaft ausschließlich Amalgam sein sollte, um Lücken zu füllen, so wenig Sinn macht es, gefestigte Fakten in leicht veränderter Perspektive unter den immer …

24 Februar 2017,
Notenbeispiel aus der aktuellen historisch-kritischen Ausgabe der 'Masques et bergamasques' von Gabriel Fauré (Original komp. 1919; hier Bärenreiter Verlag)
Neue Noten

Fauchois’ Masken

Wenn diese Komposition auch erst in zwei Jahren ihren 100. Geburtstag vollendet, ist im Vorfeld jetzt schon eine Neuedition auf den Notenmarkt gekommen: Robin Tait legte jetzt …

16 Oktober 2016,
Gerhard Schjelderups Cousine Mon wurde im Christiania der Wende zum 20. Jahrhundert zu einer ebenso bedeutenden Komponistin wie Pianistin und Musikpädagogin (Nationaltheater Oslo/ehem. Christiania, Cnyborg, 7.6.2005, GNU Free Doc. Lic.)
Mon Schjelderups Karriere

Zum Tee bei Massenet

Jules Massenet gehörte zu den wenigen männlichen Musikpädagogen seiner Zeit, die Frauen auf dem Weg zu Komponistinnen dezidiert unterstützten. Als die in Paris inskribierte Konservatoriumsstudentin …

Erste Seite des Manuskripts von Hector Berlioz' 'Symphonie fantastique'. In der 2. Ausgabe der Zeitschrift Die Msuikforschung 2016 findet sich eine Rezension zu Klaus Heinrich Kohr' neuem Buch "Und alles wandelt sich ins Gegenteil. Hector Berlioz' kontrafaktische Szenen" mit einer eingehenden und bislang ungewöhnlichen Analyse dieser symphonischen Dichtung (http://www.karadar.com/
PhotoGallery/berlioz.html, ohne Autorinformation, US p.d.).
Trends und Themen en détail und im Diskurs

Hörenswerte Stimmen aus der Fachwelt

Die nun fast schon 70 Jahre hindurch auf dem Fachpressemarkt etablierte Zeitschrift Die Musikforschung wartet in ihrer zweiten Nummer 2016 neben vielem anderen Lesenswerten mit einer kritischen …

Die immer nach thematischem Schwerpunkt ausgerichtete Zeitschrift Die TONKUNST widmet sich im April 2016 dem unüberschaubar vielfältigen Werk von Mieczyslaw Weinberg (ISSN ).
Musikinformationen up to (this) date

Echos, Perspektivwechsel, Avantgarde

Genau genommen relativiert sich der Neuigkeitswert eines Forschungsbeitrags, wenn man bedenkt, dass manche Fachartikel bis zu zwei Jahre bei den Redaktionen in der Warteschleife schlummern, bis sie …

Französische Spätromantik par excellence repräsentierte Gabriel Fauré, dessen kammermusikalisches Werk für Streicher, Pianisten, Flötisten und Cellisten heute gut zugänglich ist (Pierre Choumoff, unbek. Dat., US p.d.).
Wovon Kammermusiker vor Jahren nur träumen konnten ...

Fauré vom Blatt

Einer der eigenwilligsten Meister der französischen Romantik zieht nicht erst seit heute die Aufmerksamkeit ausübender Musiker auf sich. Dabei hat das umfängliche Gesamtwerk des vom …

Links neben eine rKonzertgitarre von Roland Oetter sind zum Zweck des Größenvergleichs eine Tenor-, Konzert- und Sopran-Ukulele abgebildet - ein schlagendes Argument, auch wenn es um die praktische Mitnahme des Instruments "im Handgepäck" geht (Superikonoskop, GNU Free Doc. Lic.)
Daniel Schusterbauers Workshops im Fokus

Virtuos auf dem “hüpfenden Floh”

Bei Originalwerken für Ukulele, die auf die portugiesische Braguinha und das Cavaquinho zurückgeht, handelt es sich – wenigstens was Noteneditionen betrifft – immer noch um eine …

20 Februar 2016,
An der Finnischen Nationaloper wurde erst vor kurzem Sibelius' Kullervo neu inszeniert und vom Projekt The Opera Platform online übernommen (Miika Silfverberg, Vantaa 17.2.2008).
Kurz porträtiert: eine neue Opernplattform

Alternatives Abendprogramm oder Bildungsprojekt?

Da Live-Oper in vielen Regionen der Welt, in denen mit Interesse gerechnet werden kann, nicht verfügbar ist oder die Karten schlicht zu teuer sind, wurde …

09 Februar 2016,
Ein sich füllender Brunnen liegt der Sound-Installation Watertable von Melissa Grey zugrunde - im Bild eine Wasserinstallation in Dresden (Postplatz, Paulae, 13.10.2007).
Töne aus den Staaten: Massachusetts

Wie klingen wettergegerbte Kassettenbänder?

Wer hätte gedacht, dass sich die dadaistische Bewegung als Sprachrohr der Sprachlosen nach dem sinnleeren Ersten Weltkrieg gerade heute wieder auf offene transatlantische Ohren trifft? …

28 Januar 2016,
Unter dem Titel Haute contre versammelt diese zweibändige Ausgabe aus dem Haus Bärenreiter Tenorarien aus verschiedenen Rameauopern mit Klavierauszug (ISMN 9790006561148, 2016).
Neu edierte Noten

Frisch poliert oder auf den Punkt gebracht?

Im noch jungen neuen Jahr wartet ein bekannter Musikverlag in Kassel unter dem Motto Haute-contre mit zwei Bänden Tenorarien und Klavierauszug aus Jean-Philippe Rameaus Opernschaffen ebenso …

Seite 1 von 812345...Letzte »