Wissenswert

02 Januar 2016,
Jean-François Godefroy schuf 1767 das Gemälde 'Alexandre et le noeud gordien' - eine Episode, die Alexanders Ruhm als Herrscher über Asien begründen sollte und die von Henry Purcell nach einem unbekannten Drama als Bühnenmusik vertont wurde (1767, École nationale superieure des Beaux Arts, Paris. ValdoubidoOo, 21.12.2013).
Alexander der Große auf dem Musiktheater

Interpretamente einer umstrittenen Legende

Was verbindet Henry Purcell eigentlich mit Georg Friedrich Händel und Johann Adolph Hasse? Im Falle der beiden ersteren nicht nur der gleiche Wirkungsort London, im Falle …

29 Dezember 2015,
Neben John Bull komponierte William Byrd (1543 - 1643) gerne Instrumentalstücke mit ostinatem Bass (Vandergucht, p.d.).
Ground und Divisions upon a ground

Was ein Bass alles möglich macht

Wie Schmetterlinge und Vögel über einem Bach schweben: Variationen und freiere Formen ebenso wie die Entfaltung von Melodien ermöglichte die spezifisch englische Ausprägung des gleichförmig dahinfließenden …

23 Dezember 2015,
Die Town Hall von Sydney wartet zu Weihnachten mit vier Chören und dem Orchester der Navy auf. Hier schätzt man  ähnlich wie in den USA ein bunt-fröhliches Weihnachtsfest (sv1ambo, 11.12.2011).
Pfade durch die Musiklandschaft Australien XXVI

Christmas in Sydney – naturgemäß ohne Schnee

Mit einem massierten Aufgebot an Sängern, Orchestermusikern und der Royal Australian Navy Band unter Leitung von Leut David Coit erwartet die Stadthalle Sydney dieses Jahr …

14 Dezember 2015,
Vielle des dames: Diese Damendrehleier wurde 1780 von oder nach einem Modell aus der Werkstatt des Geigenbauers Pierre Louvet gebaut (31.1.2005 User_ Frinck51, GNU-Liz. p.d.)
Zu Herkunft und Einsatz der Drehleier

Ein Fossil der Barockzeit?

Ein Brummbass, wie er auch von der historisch weit zurückreichenden Sackpfeife erzeugt wird, zeichnet verschiedene – daher so benannte – Borduninstrumente aus, darunter die Drehleier. Bordun bezeichnet einfach einen …

07 Dezember 2015,
Die Folkloristische Musiktradition bleibt (auch) in der Familie: Mangkala in Phrafang (Prachom Vongpint).
Klassische und folkloristische Musik aus Thailand

Pi ti wai kru

Animistische Vorstellungen in Verbindung mit dem Buddhismus prägten die klassische Musik zwischen Burma und Kambodscha. Dabei spielt der Dank an die Götter insbesondere für die …

24 November 2015,
Ein dreifaches Kleeblatt der Klarinettenmusik bietet Christine McCombe sowohl der Besetzung als auch der Werkstruktur nach mit "Threefold" (Shamrock, irischer Klee, George McFinnigan, Liz. GNU p.d.).
Pfade durch die Musiklandschaft Australien XXV

Raum für Kontemplation

Threefold heißt ein Kleeblatt aus drei Stücken für drei Klarinetten aus der Schublade von Christine McCombe, das seinen Weg ins Studio und auf eine Platte mit …

13 November 2015,
Die legendäre Violine "Il Cannone" soll im Besitz von Niccolò Paganini gewesen sein, Karol Lipinski spielte auf einem ähnlichen Instrument aus der Werkstatt Giuseppe Guarneris (2.6.2006, Lucarelli).
Meisterwerke der polnischen Musik XXIV

Der zweite Paganini

Paganini war der Fixstern seiner frühen Laufbahn, aber nicht nur das: Nach einigen Jahren als Konzertmeister, anschließend als Kapellmeister am Lemberger Theater ging Karol Józef Lipiński nach …

05 November 2015,
Zum 16. Saxophon-Weltkongress in Schottland spielten James Nightingale & Friends Voyages 1-8 von Brain Howard (Kboyd123456, p.d.).
Pfade durch die Musiklandschaft Australien XXIV

Reisen zum verborgenen Garten

Mit dem Paukenschlag einer sehr individuell instrumentierten Orchesterkomposition meldete sich Brian Howard Mitte der 1970er Jahre im öffentlichen Konzertbetrieb erstmals deutlich zu Wort: Il tramonto …

02 November 2015,
Einer der effizientesten Taktgeber ist (natürlich) der Dirigent: Trevor Pinnock leitet das Europäisch-Brandenburgische Ensemble anlässlich einer Bach-Aufnahme in Sheffield (wie im Hochbarock) vom Cembalo aus, das als  Puls- und Harmoniegeber gleichzeitig fungiert (Dezember 2006, Andrew Stepan).
Vom Fadenpendel zum elektronischen Metronom

Die Taktgeber

Sucht man in Notenblättern etlicher vergangener Jahrhunderte nach probaten Taktgebern für Musiker, so fragt man sich, ob Geräte als Hilfsmittel tatsächlich notwendig waren – lediglich …

29 Oktober 2015,
Vollzog die Pianistin und Tontechnikerin Elzbieta Sikora Ende der 1980er Jahre eine apollinische Wende von der Rationalität der elektroakustischen Musik zu einem rein emotionalen Kompositionsstil? Im Bild: Apollon und die Musen (Hendrich van Balen und Jan Tilens, 17. Jahrhundert, Snite Museum of Arts, US p.d.).
Meisterwerke der polnischen Musik XXIV

Eine apollinische Wende

Erfahrungen im Umgang mit Maschinen zur Klangerzeugung und -speicherung hatte Elżbieta Sikora bereits durch ein Studium der Tontechnik in Warschau erworben, bevor sie sich entschied, diese am …

Seite 11 von 28« Erste...910111213...20...Letzte »