Wissenswert

Aus Aristoxenos' Schrift 'Harmoniká stoicheia', die bis heute die Begrifflichkeit und das Intervallverständnis in der (westlichen) Musik prägt (Vaticanus graecus 191, 1296, Bibl. Apost. Vat.).
Zur fortdauernden Bedeutung antiker Musiktheorie

Aristoxenos reloaded

Den Verfechtern einer genuin britischen wissenschaftlichen Methodik muss der Ansatz des namhaften tarentinischen Philosophen aus dem vierten vorchristlichen Jahrhundert sehr verlockend erschienen sein. Die von Aristoxenos …

Die Komponistin, Pianistin und Ethnomusikologin Kilza Setti (1. Reihe) inmitten weiterer wichtiger Persönlichkeiten der brasilianischen Kunstmusik einschließlich Violeta Dinescu, Marlos Nobre und Renato Mismetti im Wiener Schlosstheater Schönbrunn (2002, Karl Schöndorfer, CC-Liz.)
Porträts brasilianischer KomponistInnen XXV

Indianische Trommeln im Kammerensemble

Die Regionen um Porto Alegre, Curitiba und São Paulo und das Küstenland vor den Städten hatten es ihr besonders angetan: Jahrelang erforschte die Publizistin und …

Zum traditionellen Ensemble portugiesischer Saiteninstrumente mit Anschlagtechnik gehört auch die arabische Laute (al'ud) in verschiedenen Varianten (Soinuenea, Pultsatutako hariak, 28.8.2013, p.d.).
Maurische Elemente in der portugiesischen Musik?

Lautenspiel und Liedmuster

Lassen sich Verbindungslinien von der maurischen Zeit Portugals zur Praxis des Fado, wie ihn zum Beispiel Misia heute repräsentiert, ziehen? Oder gibt es konkrete Anhaltspunkte dafür, dass …

Dem in Europa exotischen Kookaburra (hier ein Exemplar von Tasmanien) widmete Phyllis Campbell (1891 - 1974) ein ungewöhnliches "Lullaby" (J.J. Harrison, Hobart, Waterworks Reserve, 23.6.2010, p.d.).
Pfade durch die Musiklandschaft Australien XXX

Naturklangstudien, Enharmonik, Bitonalität

Hinter etlichen KomponistInnen ihrer Zeit stand Phyllis Campbell wohl nur deshalb zurück, weil sie wegen ihrer theosophischen Anhängerschaft vom Publikum und der Presse “außerhalb” nicht …

Blick vom Loreley-Plateau Richtung Norden auf St. Goarshausen und den Rhein, der zur Zeit von Heines Gedicht Was soll es bedeuten gerade an dieser Schleife für Schiffe und Boote  tatsächlich moch etliche Gefahren barg (Hanns-Peter Mederer).
Hommagen an den europäischen Vater der Flüsse

R(h)eine Magie

Als sich um die Jahre des Hambacher Fests und der Proteste gegen die Fürstenstaaten studierende Literaten mit romantischem Lebensgefühl dem Rhein zuwandten, teilte bald auch Felix Mendelssohn-Bartholdy …

Igor Strawinsky "zitiert" in seinem Ballett Petruschka (1911) einen steirischen Tanz von Josef Lanner (Holofurian, 15.10.2011, p.d.).
Wo sich Tanz und Ernst die Hände reichen

Rumba & Co. in der Symphonie?

Mögen viele Standardtänze aus dem 20. Jahrhundert tief in die Geschichte afrikanischer und indianischer Stammesriten hinabreichen, so sind sie in ihrer heutigen Form doch jünger als manche(r) annehmen möchte. Der schwarz-kubanische …

Spuren der spanischen Kolonialzeit in José de la Cruz Menas Geburtsstadt León (Serenityweb1, 3.12.2007)
Musik der Karibik XXVIII

Palo de Mayo: der Maibaum in Nicaragua

Auf der anderen Seite der zum Pazifik hinneigenden nicaraguanischen Hauptstadt Managua liegt in nordöstlicher Richtung das Zentrum Puerto Cabezas. Landeinwärts befindet sich im südlichen Teil, der Región …

Jährlich wiederholt sich das May Festival des Cincinnati Symphony Orchestra. In der Regel finden die symphonischen Konzerte in der plätzereichen Music Hall statt (May Festival Chorus, 17.1.2015, Agdarley, p.d. cc lic.).
Töne aus den Staaten: Ohio, Kentucky

Alle Hörer im Fokus – mittels 180°-Drehung

Beinahe bekannter als das große Symphonieorchester des Bundesstaats Ohio ist sein nächtliches Pendant: Das Cincinnati Pops Orchestra wurde 1977 gegründet und sah seither zahlreiche international …

Zunächst pfiffen und singen Venedigs Gondoliere ein schlichtes Arbeitslied, später mutierte die Barkarole zum hochartifiziellen Klavier- und Orchesterstück (Bacino San Marco, Abxbay, p.d.).
Von der Gondel zum Biedermeiersalon in den Konzertsaal

Die Geschicke der Barkarole

Seit der historisch grundlegenden Studie über das venezianische Gondellied von Herbert Schneider in der Sammelstudie L’opera tra Venezia e Parigi aus dem Jahr 1988 hat sich …

Über ein noch größeres als das hier von Anthony Braxton im New Yorker Iridium Club geblasene Kontrabass-Saxophon verfügt das Musikinstrumenten-Museum der Universität Leipzig (29.3.2007, Angeline Evans, flickr upload).
Instrumentenunikate im Leipziger Grassi-Museum

Kurios und gut – aber wie bespielbar?

Wenn es um die absolute Rohrlänge der im Grassi-Museum ausgestellten Blasinstrumente geht, so schießen die restaurierte Basspommer aus der Renaissancezeit und das Kontrabass-Saxophon von 1930 sicher den …

Seite 8 von 27« Erste...678910...20...Letzte »